Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Baotian Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 22. Oktober 2017, 16:50

MKS Ecobike (BT50QT9) läuft trotz Entfernung der Drosseln nur 45

Hallo,

ich habe jetzt schon einiges in diesem und auch anderen Foren gelesen, bin aber noch nicht fündig geworden.

Ich habe ein MKS Ecobike BT50QT9 oder auch bekannt als Baotian BT50QT-9 Erstzulassung 2004.
Ich versuche vergebens den Roller schneller zu bekommen.

Ich habe bereits den ASS erneuert, den Pin im Vergaserdeckel bündig gekürzt und die Vario auf einen D-Ring oder Variohülse mit Bund geprüft.
Vario hat weder einen DRing noch eine Hülse mit Bund ich habe eine Glatte 20x38mm hülse drin.

Der CDI Stecker hat zwar ein Roasnes kabel welches ich entfernt und abisoliert habe. Allerdings hat die CDI nur 5 Pins sprich das Kabel ist tot.
Der Roller läuft allerdings trotzdem mit hängen und würgen nur 50. Bergauf wird es ganz schlimm.

Der Roller ist aus Baujahr 2004 und hat erst 2500 Km auf dem Tacho der Roller stand die meiste Zeit.

Hat mir jemand Tipps was es noch sein könnte?

2

Sonntag, 22. Oktober 2017, 19:52

Vermutlich sind die Gewichte in der Vario zu schwer.
Oder ist noch ein Korb an der Vario verbaut.
Dreht der Motor sehr hoch bei 50, oder läuft er sehr ruhig.
Wenn du den Roller auf den Hauptständer stellst und dann Vollgas gibst, dreht der Motor dann höher?
Luftdruck in den Reifen zu gering.
Falscher Riemen, statt 729 wurde ein 669 Riemen montiert.
So das prüfe mal.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

3

Montag, 23. Oktober 2017, 11:05

Hallo danke,

das werde ich umgehend Prüfen und Rückmeldung geben :)
Kannst du mir sagen was du mit Korb an der Vario meinst?

Gruß

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 930

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. Oktober 2017, 14:37

Den "Korb" findest du hinter der Vario verschraubt, wenn du die Vario rausnimmst: 3 oder 6 Schrauben und sieht so aus:

http://www.rollertuningpage.de/attachmen…sselscheibe.jpg (Korb liegt links)

Ist kein Korb verbaut, denke ich auch, dass bei dir viel zuschwere Gewichte verbaut sind (zw 7,5 und 8,5 Gramm)
Dadurch wird der Roller viel zu träge und benötigt Ewigkeiten, um überhaupt die 45 zu erreichen (mehr als 300 Meter)
(vermutlich kommt er bis 25km/h noch verhältnismäßig normal, beginnt dann aber mit einem "Leistungsloch" bis V max)

Eigentlich sollte der QT-9 mit 6,5g ausgestattet werden.
Optimal wären Gewichte zw 5,5 und 6 g (nicht unter 5,5g gehen, um übermäßigen Riemenschlupf beim Beschleunigen zu vermeiden)

Hat dein Vergaser oben einen Plastedeckel? => Nimm den Deckel ab und schaue, ob hier ggf ein Messingstift verbaut ist => Rausschrauben! (ist eigentlich eine Mofa-Drossel)
Link zum Bild: http://i.ebayimg.com/00/$(KGrHqV,!hkE1gN…NHVOLRg~~_2.JPG

Bevor du den Motor sozusagen entkorkst, muss auch die gedrosselte Vario-Laufbuchse gegen eine "offene" getauscht werden.
Bild: http://www.zzip.de/zipshop/images/medium…n-vergleich.jpg
(Links die gedrosselte und rechts die offene Buchse)
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

5

Montag, 23. Oktober 2017, 19:01

Hallo OldMan,

danke für die Bilder. Einen Korb hab ich nicht verbaut.

Mein gewichte haben (mit der Küchenwaage gemessen) 6 - 6,6 g pro Stück das sollte also passen.
Ich habe einen Plastikdeckel, dort habe ich den überstehenden Plastiknippel bereits bündig gekürzt. Wie es auf zig Seiten beschrieben wurde.

Meine Variohülse ist glatt und hat 20x38 mm durchgängig.

mivibr hat erwähnt der der 669 Riemen falsch ist. Genau dieser ist bei mir montiert. Der Riemen hat noch eine Breite von ca 17 mm das ist ja schon die Untergrenze oder?
Sprich es würde sinn machen den Riemen gegen einen 729 auszutauschen.

Ich habe noch die Information erhalten das der Isolator verkehrt eingebaut sein könnte und den Querschnitt verengt das ist aber nicht der Fall.

Ich werde jetzt mal den Riemen tauschen. Die gewichte sollten dann ja eigentlich passen oder?

Gruß Kay

PS: Ich habe gerade mal bei RacingP geschaut. Dort wird für mein Modell nur ein Riemen mit 669 bzw sogar nur mit 680 mm angeboten.
Welcher ist nun richtig für mein Roller?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RollerBastler« (23. Oktober 2017, 19:15)


6

Montag, 23. Oktober 2017, 22:11

Bei den MKS Ecobike gibt es zwei Versionen, kurz und mittellang Motor.
Messe am besten den Variodeckel, 40cm=669, 43cm=729 und 46cm=788.
Lege mal alle 6 Gewichte auf die Waage und teile es durch 6, das Ergebnis sollte unter 36g liegen.
Das mit dem falschen Isolator würde ich ausschließen.
Wie groß ist der Kolben der Membrane, 16 oder 18mm.
Den pin am Deckel abzusägen um dann schneller fahren zu können ist ein Irrtum, meist läuft er dann schlechter weil zu viel Sprit aus der Düse kommt.
Nimm mal zwei Gewichte raus, aber nur zwei die sich gegenüber liegen, sonst bekommst du eine starke Unwucht.
Fahre mal und Berichte wie es dann ist.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

7

Montag, 23. Oktober 2017, 22:15

Achso, hast du 16mm Gewichte oder 15mm und wie hoch ist der Luftdruck in den Reifen, ist die Bremse hinten eventuell zu stramm?



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

8

Montag, 23. Oktober 2017, 23:32

Hey,
danke für die schnelle Antwort.

Die Gewichte wiegen alle zusammen genau 40 g.
Das mit den Gewichten probiere ich mal aus. Muss ich beim messen vom Variodeckel was beachten? Oder einfach die Länge von einem zum andren Rand messen?
Kolben kann ich demnächst mal messen.
Macht die Kolbengröße einen unterschied?

Schlechter laufen tut er seit der Modifikation am Vergaserdeckel nicht aber auch nicht besser.

Luftdruck habe ich ca 2 Bar in den Reifen.

Gruß Kay

9

Dienstag, 24. Oktober 2017, 12:16

Hallo,

so ich hab mal gemessen.
Mein Variodeckel hat 40 cm und der Riemen gemessene 67 cm Umfang. Das passt also.
Meine Vario gewichte haben 16 mm im Durchmesser.

Ich habe heute mal 2 Gewichte entfernt und bin gefahren. Beschleunigung konstant auf der Geraden bis 40/45 dann ist fast ende. Ich bin auf gemessene 55 gekommen. Die Strecke war aber Relativ lang.
Sobald es dann leicht Bergauf geht, fällt die Geschwindigkeit wieder ab.
Beschleunigen am Berg ist fast gar nicht.

Ich hatte früher mal ein Peugeuot ViaCity 2 Takt als Mofa. Der kam ein steileren Berg noch besser hoch als der Roller jetzt offen.

Hier muss doch irgend was nicht stimmen oder? Andere Berichten von 80 Kmh und einer sehr guten Beschleunigung. Davon bin ich Kilometerweit entfernt.

10

Dienstag, 24. Oktober 2017, 13:29

Ja der Kolbendurchmesser gibt die Luftmenge vor.
Dann würde ich sagen du brauchst 15x12x5.0g Gewichte.
Vergiss das mir den 80km/h, wenn es haltbar sein soll ist bei 55-60 Schluss, alles andere ist nicht gut für den Motor.
Die Vario schaltet demnach zu früh, das wird sich mit den kleineren Gewichten ändern.
Große Unbekannte ist die Kompression unter 8bar könnte hier auch das Problem liegen. Ein hoher Spritverbrauch könnte auch eine Ursache sein. Qualmt er schwarz oder ist die Kerze schwarz, dann könnte das Tankventil kaputt sein, die Düse zu groß oder der Schieber geht zu weit auf.
Das Abgesägte Stück kannst du durch eine Blechschraube ersetzen, der Pin ist von innen Hohl. So das reicht erstmal fürs erste.
Es dauert einige Zeit bis man das beste Ergebnis für sich hat. Ein gut angestimmter 4 Takter hält locker in der Beschleunigung eines 2 Takter mit. Nur in den oberen Bereich ist 2 Takter einfach überlegen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

11

Dienstag, 24. Oktober 2017, 15:29

Okay Kolbendurchmesser werde ich mal messen. Ebenso wie die Kompression, ich werde mir die Tage ein Messgerät zulegen und mal durchmessen.
Dann kann ich auch gleich die Kerze prüfen.

Momentan geht es mir nicht um die Haltbarkeit. Aktuell bin ich einfach interessiert am 4 Takter zu lernen und die Technik besser zu verstehen da ich noch Neuling bin. Wenn ich das VMax erreicht habe wird der Roller wieder gedrosselt.
Zum Spritverbrauch kann ich nichts sagen, da der Roller momentan mehr steht als Fährt. Sichtbar qualmen tut er jedenfalls schon mal nicht. Was mir noch einfällt ist ob es möglich ist das die CO Schraube vom Vergaser verstellt ist?

Ich muss mal schauen wo ich im Raum Ludwigsburg am besten Variogewichte herbekomme.

Gruß Kay

12

Dienstag, 24. Oktober 2017, 21:32

Ich habe meinen Shop derzeit geschlossen da ich die Tage zur Reha fahre. Co Schraube bringt nicht den Effekt den du gerne hättest. Kompression einmal messen oder messen lassen, wenn die noch ok ist würde ich die Gewichte tauschen.
Hat es denn was gebracht die zwei Gewichte zu entfernen?



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

13

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 12:59

Hey,

also ich fand die Beschleunigung etwas besser gefühlt zumindest. Aber nicht wirklich viel besser. Endgeschwindigkeit und Beschleunigung am Berg sind gleich geblieben leider.

Wo hast du den Normal dein Shop wenn ich fragen darf?

14

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 21:15

Also mal ein Update,

ich habe nun Naraku Variogewichte mit 5,5 g verbaut. Die Beschleunigung wurde dadurch weder wesentlich besser noch schlechter. Am Berg geringfügig besser auf der Geraden hat er etwas länger gebraucht.
Die Endgeschwindigkeit ist gleich geblieben so ca 50 laut Tacho auf der Geraden.
Am etwas steileren Berg waren es dann noch so 30-35.

Die Kompression habe ich mehrfach gemessen der die Ergebnisse sehen wie folgt aus:

1. 150 PSI (10,34 Bar)
2. 145 PSI (9,9 Bar)
3. 145 PSI (9,9 Bar)
4. 130 PSI (8,96 Bar)

Ich habe sowohl mit E-Start als auch mit Kickstart den druck aufgebaut. Man musste natürlich eine weile Kicken bzw. den Anlasser betätigen aber das ist ja normal. So hab ich es zumindest noch in Erinnerung.

Die Zündkerze ist übrigens Trocken und "Rehbraun" wie man so schön sagt.

Meine Vermutung liegen jetzt auf der CDI oder das der Vergaser aus welchem Grund auch immer zu wenig oder zu viel Sprit bekommt. Könnte die Sprit zufuhr eine Ursache sein? Ich habe heute festgestellt das meine Unterdruckmembrane am Tank nicht mehr korrekt schließt. Sprich Sprit läuft quasi immer. Und wenn man am Unterdruck schlauch saugt läut konstant relativ zügig Sprit. Aber keine Ahnung ob die Menge genügt.

Das Ventilspiel messe ich die Tage mal.
Evtl hat nun jemand eine Idee :)

PS: Den Pin im Vergaserdeckel habe ich mal gekürzt gelassen.

Gruß

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 930

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

15

Freitag, 27. Oktober 2017, 12:14

Kerze rehbraun => Vergasereinstellung OK
(also weder zu wenig noch zu viel Sprit)

Moment! - Mein QT-9 hatte einen Sensor in der Vario mit einem pinken Kabel, worüber er abdrosselt! => Schaue mal, ob auch bei dir das Kabel (ist im schwarzen Isolierschlauch) vorhanden ist, was links oben aus der Vario kommt, wenn es vorhanden ist. Es läuft dann außerhalb der Vario auf die rechte Fahrzeugseite und weiter nach oben neben dem Tank in ein Knäul aus Kabeln. Trenne hier den einpoligen Kontakt vom Pinken Kabel (nur auseinander ziehen)
ggf befindet sich der Stecker auch unterm Helmfach im Motorraum.
(Manch einer zerschneidet sogar dieses Kabel)

Damit hast du die CDI entdrosselt und er sollte mindestens 60 schaffen.
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

16

Freitag, 27. Oktober 2017, 13:29

Hallo,
das Rosa Kabel hab ich. Ich hab den Stecker direkt an der CDI entfernt. Mit ISO Band umwickelt und verstaut. Ohne Erfolg. Aber auch meine CDI hat am Pin für das Rosa Kabel kein Kontakt, die scheint also schon offen zu sein. Ich suche aber nochmals in der Vario.

Ist es möglich das der Gaszug gedrosselt ist? Das der Vergaser einfach nicht voll aufmacht?
Oder kann sich nur das Ventilspiel wirklich so stark auswirken?

Gruß Kay

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 930

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

17

Samstag, 28. Oktober 2017, 11:20

Ja, ein zu großes Ventilspiel (Ventil öffnet nicht weit genug) wirkt sich dahin gehend aus, dass der Motor zu wenig Gemisch bekommt bzw Abgase nicht ausreichend ausgestoßen werden.
Auch würde der Motor bei zu großem Ventilspiel "hart" laufen - wie eine Nähmaschine rasseln.


Aber denke daran: Ventilspiel wird bei kaltem Motor geprüft:
E: (0,05mm -) 0,10mm *
A: 0,10mm

*) Auch wenn es sich um den selben Roller handelt, geben einige Importeure für den Einlass sogar nur 0,05mm an, während andere 0,10mm angeben.

Die Fühllehre soll sich "saugend" durchziehen lassen.
(saugend - ähnlich als wenn du mit einem Messer durch weiche Wurst oder recht weichen Käse schneiden würdest - Also Darf die Lehre weder klemmen noch durch den Spalt durchfallen ;) )


Wenn die CDI nur 5 Pins anstelle der 6 Pins hat, ist sie eigentlich offen.
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

18

Donnerstag, 23. November 2017, 09:59

So Ventielspiel wurde geprüft es stand auf ca 0,05 mm am Einlass und 0,1 am Auslass.
Ich habe beide wie in Service heft zu entnehmen auf 0,1mm gestellt. ich finde der Roller läuft nun geringfügig besser. Aber es hat sich nicht merklich viel geändert.

Gruß Kay

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 930

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 23. November 2017, 14:33

hm... Jetzt hast du ja wirklich schon so einiges geprüft, ohne eine deutliche Besserung.

Gewichte 40g zusammen? => Macht 6,6g je Gewicht bei der Außenmaßen von 16x13.

Läuft der Roller eher träge und eher untertourig oder kommt er absolut nicht über 45...50km/h?
Wenn er untertourig dreht, würde ich wirklich 5,5g verbauen und schauen, ob sich das Fahrverhalten ändert - er durchzugsstärker und schneller wird und mit höherer Motordrehzahl dreht.

Schaue dir vor dem Gewichtswechsel auch gleich die Vario-Gleitbuchse an, ob diese Riefen hat (an denen die Vario hängen bleibt), wenn er doch hochtourig dreht, aber nicht auf Speed kommt. (Maße: 20x38)
...oder ist vielleicht die Gegendruckfeder im Wandler schuld (ebenfalls wenn er doch hochtourig dreht), dass diese erschlafft, zu weich oder gebrochen ist?

Schaue dir auch hier die Schaltkulisse des Wandlers an, ob diese eventuell "ausgewaschen" ist und der Schaltvorgang hakelt.

Sind vielleicht auch bereits "Tuning-Komponenten" ansatt der "Originalteile" (Vario, Kupplung und Wandler) verbaut worden?
Dann muss der Vario-Antrieb anders abgestimmt werden.
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

20

Montag, 27. November 2017, 18:54

Hey,

Gewichte hab ich schon lang 5,5 G Malossi gewichte drin. Die Variohülse sieht Glatt aus und hat auch kein Bund oder ähnliches.

Ich hab aber noch was in der Elektronik entdeckt. Das Rosa CDI Kabel geht im Kabelbaum nach hinten und hört dann einfach im Roller auf.
Wenn ich eine Durchgangsprüfung von CDI zu Kabelende mache ist diese Positiv. Das Rosa Kabel hört auf ohne das es irgendwo weiter geht. Ich hab das mal versucht auf Fotos festzuhalten. Ich hoffe man erkennt das so.

Evtl liegt dann ja doch ein Fehler in der Elektronik?







PS: Der Bildupload per link ist ja mal grauenhaft :D
»RollerBastler« hat folgende Datei angehängt:
  • test.jpg (149,73 kB - 2 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. November 2017, 18:56)

Ähnliche Themen