Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Baotian Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 2. November 2015, 18:53

Meinen Kymco DJ 50 s nach und nach etwas verändern

Ich habe mir dieses mal vorgenommen auf meinen neuen Roller etwas mehr aufzupassen.

Heute sind meine blauen Glühbirnen gekommen, leider hatte ich noch keine Zeit Sie einzusetzen. Was man so liest soll es etwas mehr Ausbeute beim Licht bringen, ich werde es ja sehn.

So wie das Geld und Zeit verfühbar ist möchte ich mir noch Licht in das Helmfach setzen was automatisch angeht wenn es geöffnet wird. Ebenso nervt es mich dasdas Helmmach nur mit zwei Händen geöffnet werden kann. Eine muss den Schlüssel drehn und die andere die Sitzbank hoch drücken. Ich hatte ich gedacht etwar mit einer Fernbedinung und einer Vorrichtung das Helffach automatisch zu öffen. Ich glaube wir hatten schon mal über diese Sache gesprochen.

Bei meinem Rocky hatte ich die Zündspule gegen eine stärke ausgetauscht. In der kalten Jahreszeit hat das sehr geholfen. Ich überlege so eine auch in dem Kymco zu verbauen.


Ein weiteres Thema ist die Zündkerze, in meinem Rocky hatte ich eine Iridium verbaut, einige meinen das diese Kerzen nichts bringen und nur teuer sind aber ich selber hatte das Gefühl das der Roller damit ruhiger lief.


Jetzt gehen mir die Ideen aus, gute Nacht.


Ideen:
Bordsteckdose
Iridium Zündkerze
Zündspule
Licht im Helmfach
Helmfach Automatik
Batterie Low Anzeige


Bereist umgesetzt:
Glühlampe HS1 Xenon
Gruß Redanijax

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Redanijax« (8. November 2015, 19:30)


OldMan

Moderator

Beiträge: 6 930

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. November 2015, 17:07

Was hast du original für Birnen drin?
Bilux oder HS1

Wenn Bilux: hast du dir die "Halogen" auf BA20D-Sockel geholt oder die blaue Bilux?
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

3

Dienstag, 3. November 2015, 17:11

HS1 hab ich original drin
Gruß Redanijax

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 930

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. November 2015, 13:32

Also HS1... - Wenn die Birne nur blau ist, ohne mehr Licht zu bringen (also ohne die Bezeichnungen "+10%" oder "+30%" oder +"50%"oder ähnliche, dann wirkt das Licht zwar je nach Intensität des Blauen Quarzglas-Kolbens weißer, aber es ist in Wirklichkeit nicht heller: Das Blau ist ein Farbfilter und schluckt etwas Licht.

Wenn er aber diese "+xyz"-Bezeichnung hat, dann ist die Leuchtstärke der Birne heller, obwohl die Leistung gleich bleibt. (das erreicht man dadurch, dass der Glühfaden in einer bestimmten Gasmischung wesentlich heißer brennen kann)
(Auch bei den Kymco-Scheinwerfern muss man da etwas vorsichtig sein mit heißeren Birnen: Erblinden der Reflektoren oder Verformungen, Streuscheibenverfärbungen sind eher seltener; manche Bohren an die äußere Reflektorkante an höchster und tiefster Stelle Belüftungsbohrungen (ist auch ein Tipp vom Meister ZIPP, dem ich aber nicht unbedingt beipflichten würde))


Eigentlich haben die Kymcos fast alle ein sehr gutes Licht. (Aber auch bei dieser Marke gibt es Ausnahmen)

Mein Kymco Like 50 hat eigentlich auch sehr gutes Licht mit der originalen HS1... - Aber es gibt da einen Konstruktionsmangel: Wer größer als 178 ist, der sieht die obere Kante der Streuscheibe vom Scheinwerfer und fühlt sich dadurch geblendet. (in der Stadt ist es noch OK. Aber außerorts im Dunkeln wirkt es etwas störend)
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

5

Donnerstag, 5. November 2015, 07:20

Bei Modellen mit einfach Scheinwerfer ist das Licht soweit ok.
Aber die Doppelscheinwerfer sind bei allen Modellen nicht so gut, immerhin werden 70W verbraucht.
Ich habe mir eine BA20D LED bestellt, die sollte heute eintreffen.
die sisnd zwar nicht erlaubt aber ich möchte gerne wissen welchen genauen Unterschied die LED´s bringen.

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 930

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 5. November 2015, 12:33

Der Verbrauch von 70W in den Scheinwerfern ist bei potentialfreien Limas kein Problem. (diese bringen -zumindest bei Kymco- lockere 140W)
Meist ist bei Doppelscheinwerfern ein Licht-Controller verbaut (zumindest bei Kymco), der bei Standgasdrehzahlen die Scheinwerfer abdimmt, so dass die Batteriebelastung bei Ampel-Stopps oder an Stoppschildern um ca 50% reduziert.

Mist wäre es natürlich, wenn du 2x 35W vorne hast und diese 70W von der Masse-bezogenen Lima per AC gestemmt werden müssen. Da gibt es natürlich schwächeres Licht.
(bei solchen Rollern könnte man aber die Standard-Lima mit wenigen Handgriffen ebenfalls potentialfrei machen, worauf die Lima mit entsprechendem Regler dann auch ca 140W DC liefert - ich nutze ja jetzt zusätzlich die "weiße" Wicklung und ich nutze beide Halbwellen für die DC-Umsetzung)

---

Michi, darf man fragen, welche LED du bestellt hast?
Es gibt nämlich gute 30W-LED-Alternativen mit H4-Sockel... - Kann sein, dass diese Birnen auch mit verschiedenen Sockeln erhältlich sind.
(http://www.ebay.de/itm/DE-Motorrad-H4-Cr…X0AAOxyhS9TexJF)
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 930

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 5. November 2015, 18:26

Oha, diese Birne sehe ich eher kritisch...

Hat sie wirklich Abblendlicht und Fernlicht-Funktion? (das bezweifele ich mal ganz stark)

Dann hat diese Birne mehrere Leuchtbalken, so dass du vor dir keine gleichmäßige Ausleuchtung haben wirst und auch möglicherweise viel Streulicht feststellen könntest.

Dagegen sind die Birnen mit einem einzigen Leuchtpunkt pro "Phase" schon besser in der Ausleuchtung.

Ich habe hier noch eine andere 20W-Birne gefunden::
http://www.ebay.de/itm/20W-H4-H4R1-H6-PH…725.m3641.l6368

Ich weiß aber nicht, ob der eine Adapter mit den "Ohren" der für die BA20d-Sockel sein soll.
(zumindest soll die Birne mit den Adaptern in vielen Zweirädern passen... => Hätten die mal wenigstens die Sockeltypen benannt, die abgedeckt werden)


Alternativen wären da noch:
http://www.ebay.de/itm/30W-H4-BA20D-H6M-…mkAAOSwo0JWJhWr

http://www.ebay.de/itm/BA20D-LED-COB-H-L…AMAAOSwQTVV9p8C
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

9

Freitag, 6. November 2015, 07:38

aber diese Lampe wird zu hunderten angeboten.
Also fange ich damit an, wenn es nichts ist probiere ich die nächste.

Will damit auch Erfahrungswerte sammeln, kommt schon öfter vor das Kunden nach LED Lampen fragen.
So weiß ich später welche gut und welche schlecht ist.

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 930

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

10

Freitag, 6. November 2015, 12:03

Erfahrungen sammeln ist gut!

Ich habe in einem Handscheinwerfer diese LED-Birne mit 120SMD-LEDs installiert und bin über das abgestrahlte Licht doch etwas enttäuscht:
http://www.ebay.de/itm/1156-BA15S-12V-12…HwAAOSwZkJUR52L

Die leuchtende Fläche ist zu "lang" und zu "breit". Das ergibt das herrlichste Streulicht aus lauter Lichtpunkten, wobei die einzelnen abgestrahlten "Lichtpunkte" einen weichen Kontrastübergang haben.

Diese Birne eignet sich in meinem Handscheinwerfer nur für die Nahfeldbeleuchtung bis max 20 Meter. (nur als "Flood"! - keine Spot-Wirkung)


Bei der von dir favorisierte Birne hast du rundum 3 oder 4 "Leuchtbalken". Wenn ich meine Beobachtung auf deine favorisierte Birne übertrage, wirst du dann also auch mehr oder weniger helle Bereiche feststellen (also keine gleichmäßig helle Ausleuchtung.


Auch muss man ja bedenken, dass diese LED-Birnen doch lieber mit DC versorgt werden sollten...
Notfalls müssen die Limas mit massebezogener Lichtspule auf potentialfrei umgelötet, der Regler entsprechend ausgetauscht und einige wenige Anpassungen in der Elektrik vorgenommen (KSV auf "geschaltet Plus", vom Regler wegführende AC-Stromversorgungen auf geschaltet Plus oder über Zündschloss- bzw Lichtschalter-gesteuerte Relais legen) werden.
(Wenn man es mehrfach gemacht hat, geht das ganz schnell)

wenn würde ich eher di von mir verlinkten Alternativen empfehlen, anstatt von diesen Bauarten mit mehreren Lichtpunkten pro "Ebene":
http://www.ebay.de/itm/2x-H4-CREE-XM-L2-…TEAAOSwu-BWOcDL
Auch hier ist vermutlich mit einer ungleichmäßigen Ausleuchtung zu rechnen.


Ich kann es aber nicht beschwören, dass es so kommen wird, wie ich befürchte - aber ich gehe stark davon aus. ;)
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

11

Freitag, 6. November 2015, 22:50

Bei den Birnen vom Auto setze ich auf Phillips , im moment mit +60% und bin Hochgradig zufrieden. Meine Freundin hat sich nun einen Sachs Bee 125 geholt, sollte ihr dort mal die Birne durchbrennen mit Hs1 Sockel werde ich dort ebenfalls eine solche einsetzen. Da die Lampen nicht nur Heller sondern auch sauberes Licht bringen. Nach 3 Sätzen verschiedener Herstelle im Auto waren die vergleichsweise teuren Phillips immer am Besten. Wobei 15 Euronen für eine Hs4 auch nicht wirklich viel geld ist. Da ist bis 20 € was dabei.
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 930

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

12

Samstag, 7. November 2015, 11:41

Behalte dann aber Streuscheibe und Reflektor im Auge, wenn du da eine "H4 +60%" einsetzt. Ich glaube nicht, dass der "Blümchen-Roller" 'nen Metall-Reflektor hat.
(nebenbei: "die Bee" sieht auf dem ersten Blick dem Kymco New Sento optisch sehr ähnlich)
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

13

Samstag, 7. November 2015, 19:18

Ich komme erst Morgen dazu die neuen Birnen einzusetzen. Meine arbet lässt mich zur Zeit nicht los und dann zu Hause keine Lust mehr zum schrauben.
Gruß Redanijax

14

Samstag, 7. November 2015, 19:35

Ach Frank das mit dem Abdunkeln der Scheinwerfer beim Stillstand das ist etwas was mich beim Kymco nervt.
Gruß Redanijax

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 930

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 8. November 2015, 11:16

Ja, das macht Kymco auch nur mit den Rollern, die 2 Scheinwerfer haben. Bei den "Einäugigen" (so wie bei meinem Like) gibt es keine Dimmung.

Also den Licht-Controller kann man durch 2 einfache Kfz-Relais ersetzen, damit der Bock die Scheinwerfer nicht mehr abdimmt.
(Hat auch den Vorteil, dass wenn die CDI kein Steuersignal mehr gibt oder der "LC" defekt ist, die Scheinwerfer in normaler Helligkeit leuchten. LC oder CDI sind teuer!)

Aber das würde ich nur dann machen, wenn ich zu 70% der Fahrstrecke "frei fahren" kann...
(mehr als 30 km/h, keine Ampeln/Stoppschilder)
Dann muss aber auch die Batterieladung im Auge behalten werden (besonders im Winter, wo sie durch die Kälte sowieso schon wesentlich schlechter lädt)

ggf kann man die Batterie-/Bordnetz-Spannung so überwachen:
- ein kleines LED-Voltmeter oder
- eine Spannungsüberwachung, wie es sie z.B. bei Conrad gibt (3 LEDs: "low", "normal" oder "zu hoch") => http://www.conrad.de/ce/de/product/19530…-Bausatz-12-VDC oder
- eine einfache "Low-Bat-Anzeige", die für 12V ausgelegt ist und die man dann lieber auf 12,4V einstellt => unter 12,4V würde dann eine LED angehen und "Unterspannung" signalisieren. => http://www.electroschematics.com/9010/12…tage-indicator/

Ich würde die letzte Variante wählen, weil ich hier nur eine kleine Helle LED (z.B. eine 3mm) im Sichtfeld platzieren muss.
Zwar wird sie im Standgas bei eingeschaltetem Licht aufleuchten, sollte aber sofort ausgehen, wenn ich wieder etwas mehr Gas gebe.
(...oder wenn die Batterie schon etwas leerer ist: schon nach kurzer Fahrt mit mehr als Halbgas (über 4000 Umdrehungen))

Anders gesagt: Leuchtet während der Fahrt "Low Bat", muss ich entweder zusehen, das ich zügiger fahren kann (..., unzulässigerweise nur mit Standlicht fahre ...) oder wenn das nichts nützt, sollte ich meine Elektrik checken, warum die Batterie nicht bzw nicht ausreichend geladen wird.
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OldMan« (8. November 2015, 11:24)


16

Sonntag, 8. November 2015, 19:26

Ja die Idee mit der Anzeige klingt sehr gut, ich werde die wenn wieder Zeit ist mal umsetzen.

In meinem Rocky hatte ich zuletzt eine Gelbatterie verbaut und ich muss zugeben mit ihr hatte ich weniger ärger als mit der Standart. Zu meiner Schande muss ich zugeben das ich jetzt nich mal weiß was genau für eine Batterie verbaut ist.

Gehört hab ich das angeblich Li-Ionen Batterien noch besser sein sollen nur hab ich keine Ahnung ob es stimmt oder wieviel Wahrheit drann ist. Am Licht Controller werde ich nicht rumspielen, ich lass das jetzt so.

Ich hab jetzt die neuen Birnen drinn und ich bilde mir ein ich habe helleres Licht, also etwas weißer ;-)
Gruß Redanijax

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Redanijax« (8. November 2015, 19:58)


OldMan

Moderator

Beiträge: 6 930

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

17

Montag, 9. November 2015, 11:46

Die Li-Ion und LiFePo4-Akkus sind derzeit noch sehr teuer! Auch gehen hier wohl die Meinungen etwas auseinander...
Im Winter (kälter als -5°C) benötigen sie angeblich eine kurze "Anwärmphase", um volle Power zu bringen (z.B. 'ne Minute Licht vorm ersten Startversuch)

Ich würde sogar sagen, dass eine gute Pflege der Elektrik (saubere Kontakte usw.) und die "richtige" Batteriepflege mehr bringt, als ein Li-Akku


Achte beim Batteriekauf auf folgende Eigenschaften der Batterie:
- hochstromfest (Anlassvorgang)
- optimiert für "Bereitschaftsbetrieb" und gleichzeitig gute "Zyklenfestigkeit" (als Starterbatterie im Fahrzeug überwiegt eher der Bereitschaftsbetrieb)
- gute Verträglichkeit von kurzzeitiger Tiefentladungen

Schaue auch auf diese Seite:
http://www.psg-elektronik.de/batterien/index.html
...und lese dir aus der unteren Linkaufstellung die seiten der oberen beiden Links durch (AGM und GEL)


ich würde hier wohl eher zu einer AGM-USV-Batterie mit oberen Kriterien tendieren und zusehen, dass ich die größer mechanisch passende Batterie von denen verbaue.
(deren ebay-shop: http://stores.ebay.de/fairpreis2011)

(Beim Like ist eine "normale" 7Ah "wartungsfrei" drin, die teurer als vergleichbare AGM aus dem Shop ist)


Ich hatte schon einmal eine AGM-Batterie mit 12V/5Ah in meinem Handscheinwerfer mit 10W Halogen verbaut.
Diese hat leider einige Fast- und einige volle Tiefentladungen wegstecken müssen... (meist voll, wenn meine Kids den Scheinwerfer mit zum Zelten hatten)
Auch wurde sie jahrelang nur mit einem 12V-Steckernetzteil geladen (also "misshandelt")
...trotzdem hat sie ca 8,5 Jahre ohne nennenswerte Kapazitätsverluste durchgehalten. => Ihr Tod: Zellenschluss

Ich habe wieder eine 12V/5Ah verbaut, dieses Mal vom obigen Hersteller. (die ist jetzt auch schon wieder 3 Jahre alt)



Birnen:
Ja, man empfindet das Licht heller, weil es weißer ist und daher vom (nassen und) dunklen Untergrund nicht so stark absorbiert wird.
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

18

Freitag, 20. November 2015, 22:16

Hallo,

ich wollte bei Gelegenheit meine Bordsteckdose einbauen nur wo...... Eigentlich brauchte ich Sie im Helmfach und in der vorderen Verkleidung. Beim Rocky war Sie unter dem Sitz eingebaut, blöde stelle. Nach etwas überlegen dachte ich bau zwei ein eine im Helmfach die andere vorne aber da kommen wir wieder zu einem andern Problem. Ich möchte nicht alles direkt wieder an die Batterie anschliessen.

Ich dachte da an so eine Art Verlängerung...

-------------OO---(schalter)---OO Alle andern Geräte
I Batterie I
-------------OO---(schalter)---OO Alle andern Geräte


Ich nehme zwei Kabel mit jeweils einem Ringstecker, klemm den an die Batterie und am anderen Ende kommt dann alles drann ah und der Schalter soll dafür da sein die Batterie "abzuklemmen"


Ist das überhaupt umsetzbar ?
Gruß Redanijax

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 930

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

19

Samstag, 21. November 2015, 12:34

Moin...

2 Steckdosen und beide über Batterie und je 1 nahe der Lenkung und eine im Helmfach...

OK, kein Problem!
Da ich vorne kein Handschuhfach ausmachen kann, würde ich jetzt links unterm Lenker schauen, ob ich da in diesem "Dreieck" einen "Zigarettenanzünder" (mit Schutzkappe/-klappe; also "wasserdichte" Ausführung) unterbekomme. Ansonsten ggf den selben Typ auf den Flächen links oder rechts neben dem Tacho platzieren.

Im Helmfach reicht ja ein einfacher "Zigarettenanzünder"...

Da du ja nicht möchtest, dass irgendwelche "netten Mitbürger" meinen, sie könnten sich bei dir Strom borgen oder dir die Elektrik anderwärtig manipolieren zu müssen, sollte mindestens die Steckdose im Lenkerbereich abschaltbar sein.
=> entweder: Sie wird mit der Zündung ein/aus geschalten
=> oder: separater Schalter (wenn nicht sogar eine "Schaltsicherung")

Wenn du also nicht gerade bei Zündung aus im Helmfach dein Handy laden möchtest, kannst du beide Steckdosen so verdrahten, dass sie von einem einzigen Schalter ein/aus geschalten werden...
Möchtest du aber, dass die Hemfach-Steckdose permanent Saft führt und somit auch als Lade-Steckdose sowie Steckdose für z.B. einen elektrischen 12V-Schlagschrauber genutzt werden kann, dann muss man beide Steckdosen natürlich anders verkabeln.


Hier meine Material-Vorschläge als Beispiele:

Steckdose vorn (3 Einbau-Versionen, alle Wasserdicht durch Schutzkappe):

http://www.ebay.de/itm/KFZ-Zigarettenanz…OEAAOSwLVZV2t1j

http://www.ebay.de/itm/2Stuck-Zigaretten…wkAAOSwgkRVTBwW
(sogar gleich 2 einzelne im Set!!!!!!!!!!!!!!)

http://www.ebay.de/itm/KFZ-Boot-12V-24V-…k8AAOSwajVURWcr

http://www.ebay.de/itm/KFZ-Steckdose-was…Mc68e8sMPNkrx7A
(ein um ca 90° abgewinkelter Aufbau-Typ)


Steckdose Handschuhfach (einfacher Einbau-Typ) => nimm die selben Typen, wie für vorne. => Somit ist die Steckdose durch die Gummikappe vor eindringenden, kleinen Metallteilen geschützt, die sonst zu Kurzschlüssen führen könnten... ;)


Wenn die vordere Steckdose nur zum Laden von Handy oder für ein Navi sein soll:

http://www.ebay.de/itm/Sicherungsautomat…9kT1KX4c7JeE4aA
(den 3 oder 5A-Typ wählen, Kabelstärke 1 oder 1,5mm²; wenn beide Steckdosen über die selbe Sicherung laufen sollen, dann den 10 oder 15A-Typ wählen, Kabelstärke dann 1,5 oder 2,5mm²)


für die Helmfachsicherung einzeln:
siehe letzten Link => 10A-Typ, Kabel dann 1,5 -2,5mm² für diese Sicherung

diese Sicherungen sind Leitungsschutzschalter, die man manuell ein/aus schalten kann.

(wie gesagt: das sind "nur" Vorschläge)

Wenn du beide Steckdosen über eine Sicherung betreiben möchtest, dann zweigst du die Steckdosen vom Sicherungsausgang ab.
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

20

Samstag, 21. November 2015, 22:24

Ok ist vielleicht etwas viel aber man könnte es auch so machen das man mit geschaltet plus am Zündschloss ein Relai´s schaltet was dann die zwei Steckdosen schaltet. Ob das Sinn macht ist fragwürdig bei einem Roller, beim Auto wird jedoch so ein Großteil der Elektronik geschaltet.
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

Ähnliche Themen