Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Baotian Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 23:04

Wie lange hält ein GY6 139 QMB Motor?

Im Internet habe ich gelesen, dass so ein GY6 139 QMB Motor nur 15.000km halten solle. Das kommt mir etwas wenig vor. Ich persönlich verwende immer Castrol 0W-40 und zudem Castrol 75W-90 Getriebeöl. Beides tausche ich so alle 2.000km. Mindestens einmal im Jahr kommt ein Reinigungsadditiv in den Tank (meist Liqui Moly Ventil Sauber). Die 45km/h Drossel ist zudem aktiv.

Also so vom Gefühl her würde ich tippen, dass der Motor mehr macht als 15.000km. Was meint ihr? Habt ihr Erfahrungswerte?

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Oktober 2014, 09:43

RE: Wie lange hält ein GY6 139 QMB Motor?

Eine doch recht spekulative Frage... :rolleyes: :D

Es gab eine Zeit, da haben einige Motoren nicht mal 2000 km gemcht und brauchten eine GR. (wegen KW-Lagerschäden)

Ich z.B. musste bei ca. 8400 km einen neuen Kolben verbauen, weil die Ringe in der Kolbennut fest waren. (und das direkt beim Ankicken!)
Laufbuchse, Ventile und KW wurden von der WST als "noch wie neu" eingeschätzt.
OK, 'n Kolben zählt ja nur als "(sehr) kleine GR"


Andere Leute spulen deutlich mehr als 12000 km runter, ohne dass da was großartiges gemacht werden musste...



Die Haltbarkeit von Motoren hängt von vielen Faktoren ab, wie z.B.:
- Materialqualitäten,
- Pflege/Wartung
- Motorbelastung
usw.
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. Oktober 2014, 11:08

Bei mir musste ich nach ca 20k km Zylinder samt Kolben tauschen.War ein Ungepflegter Motor als ich ihn bekommen habe.Dann wurde er gepflegt usw jedoch immer etwas Maltritiert bzw oftmals.Sprich zu zweit mit Überladung öfter mal den Berg hoch usw. Da kam man dann zu zweit nur noch mit 30 km/h vorran.Normal schafft er aber 55 :D

im Schnitt würde ich sagen 20-30 k km wie die 2 Takter diverser großer Marken auch.Wobei ein neuer Zylinder nun auch nicht die Ultimative Reparatur ist ist.Es sind eben kleinmotoren die mit enorm hoher Drehzahl laufen.Damit gelten hier auch andere Verschleisserscheinungen als z.B. beim Motorrad oder gar Auto.ein Auto z.B. würde dir im Normalfall bei 7500 rpm um die Ohren fliegen.
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

4

Montag, 6. Oktober 2014, 07:43

Kaufe dir ein neues Auto fahre nur im ersten Gang VOLLGAS mal sehe wie lange das Auto hält.


Würde kein Mensch machen, aber beim Roller ist das an der Tagesordnung.

Bei 45km/h dreht der Roller 8000u/min das ist schon viel aber wenn ich jetzt noch die Drossel abklemme Überdreht der Roller gnadenlos...

Auf Dauer ergibt das einen Motorschaden.

polskiprelude

Hobby-Schrauber

Beiträge: 86

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. Oktober 2014, 13:48

ich kann von einem bekannten berichten. sein rex (4-takter) hat 120.000 km runter.
2 motoren hat er für diesen roller, die er abwechselnd einbaut, falls der eine zicken macht.

was kaputt geht sind die kurbelwellen und kolben. die zylinder sind immer noch die ersten. also hat jeder zylinder knappe 60000 km gelaufen.

im moment hat er probleme mit der kurbelwelle, besser gesagt mit den lagern. er hält allerdings auch die ölwechselinterwalle nicht ein. er wechselt alle 5000 km das öl.

ich denke wenn er wirklich alle 2500 km das öl wechseln würde, oder sogar noch kürzere interwallen nehmen würde, dass die kurbelwelle und die kolben länger halten würden.

6

Montag, 6. Oktober 2014, 15:53

Sag ich doch....
kommt immer drauf an wie man das Material behandelt.
Ich hatte einen Rex angekauft mit 25.000km, der war recht günstig und ich hatte das schlimmste erwartet.

Aber der Motor war trocken (äußerlich) aber bei der Laufleistung überlege ich nicht lange und mache immer alles neu.

Aber Kompressionstest ergab 17bar, DONNERWETTER ein neuer Satz hat nur einen bar mehr.

Ich kann mit ruhigen Gewissen sagen das Baotian, Rex und Co besser sind als ihr Ruf.

polskiprelude

Hobby-Schrauber

Beiträge: 86

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Oktober 2014, 18:04

watt? 17 bar?!?!?

sicher das dein manometer nicht einen weg hat? ?(

8

Dienstag, 7. Oktober 2014, 08:38

Ja, ein neuer Satz macht immer 18bar.

Der Wert ergibt sich wenn man auf dem Polrad eine 14er Nuss aufsteckt und mit einen Bohrmaschinenadapter den Motor laufen lässt.

Kickstarter und Anlasser sind zu ungenau.

9

Dienstag, 7. Oktober 2014, 09:11

Welchen Wert hast du denn erwartet??????
Mindestens 12:1 das sind also schon mindestens 12,5 Bar (richtet sich nach der hPa)

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 06:07

Ich komme mit dem Kicker auf ca 8-9 bar wenn ich mich recht entsinne.Respekt was nen Wert Michi....
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

11

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 07:50

Das ist ja auch eine normaler Wert für den Kickstarter.

aber Polrad Bohrmaschinenmethode ist eben genauer und ich kann sofort sehne wie gut die Olpumpe fördert.

Na gut ich bearbeite aber auch jeden Motor auf der Werkbank also immer ausgebaut.

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 22:01

Muss ich mal testen iwie.hab leider nicht mehr das Serienlüfterrad :D
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

13

Freitag, 10. Oktober 2014, 07:58

Das Lüfterrad muss dafür auch ab um direkt auf der Kurbelwelle zu drehen.

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

14

Samstag, 11. Oktober 2014, 11:38

Danke dir :)
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde