Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Baotian Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 5. September 2014, 10:04

Habs doch schon mit offenem Chokr probiert.
Ohne Vergasernadel bin ich auch schon gefahren.
Hat alles nichts genutzt.

22

Freitag, 5. September 2014, 11:09

Hast du die Ventile schon geprüft???

Stelle das Polrad auf Markierung "T" und schaue ob das untere Ventil etwas Spiel hat.
Wenn nicht löse die Mutter mit einem 9er Schlüssel und drehe den Vierkant etwas zurück so das Spiel entsteht 0,10mm.

23

Freitag, 5. September 2014, 11:14

Ich weiß jetzt gar nicht haben wir eine Masseproblem schon besprochen????

Nimm eine Kabel lege es von Batterie Minus zum Ventildeckel dort klemmst du es an einer Schraube fest.

Dann nochmal probieren.

Das würde auch das ruckeln und stuckeln erklären.

24

Sonntag, 7. September 2014, 21:42

Hatte den Choke doch schon manipuliert.
Hie nochmal eine Aufstellung aller Versuche.
- Vergaser mit Druckluft und Bremsenreiniger gereinigt
- vergasermembran in oberer Stellung blockiert
- ohne Vergasernadel veruscht
- Spritfilter gewechselt
- Spritdurchlauf geprüft
- Unterdruckleitung geprüft
- Luffi und Auspuff geprüft
- Ass geprüft
- Nach Wasser im Vergaser gesucht
-Zündspule gewechselt
- CDI gewechselt
Hat noch jemand eine Idee?

Ups Nachricht überschnitten.
Wenn irgendetwas mit der Masse wär, dann würde der Anlasser nicht so drehfreudig drehen.
CDI Massekabel wurde durchgemessen.

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

25

Montag, 8. September 2014, 18:41

Neue Zk und Ventile richtig einstellen.
Es kann doch sein das die Zk einen Defekten Widerstand hat.Wenn die dann richtig warm ist leitet er super und im kalten eben nicht mehr.Lass den Motor einfach mal laufen mit Choke angeschlossen, nach ca 2-3 min sollte sich die Drehzahl relativ fest einpendeln.Hörst du nun ein gelegentliches klopfen ploppen oder pochen hast du ein Problem mit der Zündung. Zündzeitpunkt Kerze Spule Stecker Kabel iwas is da defekt.Ich hab mal ewigkeiten nach so einem Fehler gesucht.Auch ne neue Spule samt Kabel hat nix geholfen.Erst ein anderer Stecker brachte da Besserung.Kannst ja zum Testen auch mal den Stecker vom Benzinrasenmäher hernehmen.(das hatte bei mir die Lösung gebracht)
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

26

Montag, 8. September 2014, 20:50

ZK will ich demnächst mal bestellen. Zusammen mit ein paar Hauptdüsen unterschidlicher Größen.
Am Stecker liegt es nicht. Hab ja schon eine andere Zündspule samt Kabel und Stecker dran.
Werd auch mal den Sprit erneuern. Vielleicht ist der ja kurz vor dem Kippen.
Wen das nicht hilft, werd ich mal mit dem Scope auf die Suche gehen.
Dafür brauch ich aber noch ein paar Spannungsdaten.
Aus der Lima gehen doch zwei Kabel zur CDI. Einmal von den isolierten Spulen auf dem Stator und einmal vom Geber oder Sensor.
Ich habe da mal was von 200 Volt gelesen?
Und wieviel Spannung kommt den bei der Zündspule an?

27

Dienstag, 9. September 2014, 07:14

Das stimmt nicht so ganz mit der Masse, das der Anlasser langsamer drehen würde.

Aber eine Idee habe ich noch, ist zwar nicht ganz ok aber manchmal hilft es.

Am Lufi-Kasten ist der Schnorchel nimm den ganz ab und verschließe das Ansaugrohr um die hälfte mit Isolierband so das der Durchlass kleiner wird.

28

Dienstag, 9. September 2014, 16:25

Jo, das wars.
Hab zwar nichts abgenommen, aber den Ansaugschnorchel zu 2/3 verklebt.
Der Bock läut nach dem Kaltstart gut los, würgt nicht mehr und kommt auf ca. 45km/h.
Im warmen Zustand verschuckt er sich zwar etwas beim ruckartigen Gasgeben, aber das war zu erwarten.
Die einzige Erklärung, die ich dafür habe, einer von den Vorbesitzern muß da mal etwas verändert haben. Aber was. 78ziger HD scheint wohl Standart zu sein.
Ich habe schon öfter etwas von einer Luftmengendrossel im Luffi oder im Luffischnorchel gelesen. Ist die für die 25km/h Version oder muß die generell drin sein?
Die fehlt bei mir.

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 9. September 2014, 19:38

Die ist generell drinne.Ist eine leichte Verjüngung die wenn man in den Deckel des Luffis sieht drauf sitzt.Aber selbst wenn die raus ist macht das nicht solche Probs wenn man die Nadel einfach ein bis zwei Kerben höher hängt.Je nach Model ist übrigens eine 78er oder eine 88er verbaut.Was ich glaube, der Roller machte probs, Düse ist zu und die zu kleine eingebaut. Der Roller benötigt eine richtige Inspektion mit allen Flüssigkeiten neuem Riemen.Dann Warmlaufen lassen und Vergaser neu einstellen.Gereinigt wurde er ja oft genug :D Sollte es dann immernoch solche probs geben eine 88er Düse einsetzen.Kerzenbild immer im Auge behalten.Sollte ja schön Rehbraun sein.
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

30

Dienstag, 9. September 2014, 21:33

Hmmm, andere Version oder fehlt bei mir etwas.
http://www.baotian-ersatzteile.de/BT50QT…243.htmlhttp://
Beim mir ist nur der mit 1 bezeichnete Kasten vorhanden.
Nummer 9 u. 10 hab ich garnicht.
An dem Stutzen, wo Nummer 9 ran soll, hab ich nur ein kurzes Rohr, an dem ein 180 Grad Metallbogen dran ist.

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 10. September 2014, 17:53

Anstatt Nr 9 könnte man auch das Angebot welches als erstes kommt, der kurze Ansaugschlauch nehmen und dort wird dann die Entlüftung vom Kurbelgehäuse angeschlossen.Die kommt ja vom Zylinderkopf.Auf die Ansaugbox kann man eigentlich ganz verzichten.hat meines wissen heute niemand mehr dran.Es kann also gut sein das du eine andere Version hast.Ich kann dir gerne mal ein Foto von meinem Kasten machen und von der Verjüngung.Was mit Übrigens einfällt.Auf dem Bild bei 4 und 3 dort ist eigentlich eine Seite des SLS angeschlossen.Schau da mal nach.Wenn das nicht der Fall ist muß der Anschluß auch richtig verschlossen werden.Ist der nämlich auf bekommt der Motor zuviel Luft.Währe eine Erklärung warum der Motor mit halb zugeklebtem Luftansaugschlauch besser Läuft.
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

32

Mittwoch, 10. September 2014, 20:12

Nummer 3 und 4 ist zu.
Ich habe mir mal ein paar Hauptdüsen in unterschiedlichen Stärken, sowie eine Kerze bestellt.
Hoffe ja, daß das bald ankommt.
Wenn das mit den Hauptdüsen nicht hilft, baue ich den 180 Grad Blech-Ansaugbogen ab und "verjünge" ihn mal mit dem Hammer.

33

Donnerstag, 11. September 2014, 06:39

Das ist auch nur eine Notlösung aber so kann man sehen das der Vergaser ein Problem hat.

Das mit der Düse könnte helfen aber evtl, würde ich den Vergaser mal im Ultraschall reinigen lassen oder einen neuen Vergaser verwenden.

34

Donnerstag, 11. September 2014, 07:00

Diese beiden Versionen sind mir bekannt.
https://www.si-zweirad.de/shop/index.php…0&sm=1080&ak=16

oder

https://www.si-zweirad.de/shop/index.php…0&sm=1090&ak=12

aber das ist Jacke wie Hose, wichtig ist bei beiden das vorne der kleine Schaumstofffilter vorhanden ist.


Ach bitte diese Rex Seite nicht an die große Glocke hängen
Das ist meine Händlerseite aber ich habe den Login kurz gelöscht :D :D :D

35

Donnerstag, 11. September 2014, 09:27

Der zweite Link passt.
Allerdings habe ich bei Nummer 10 keine 4 Löcher. Das Ding ist total offen, so das der Motror wohl zuviel Luft bekommt.
Da hat wohl einer von den Vorbesitzern schon mal unprofessionell rumgebastelt und ich such mir hier nen Wolf.

36

Donnerstag, 11. September 2014, 13:04

Denn besorge dir einen neuen Schnorchel und das Thema ist gegessen.

Nicht mehr drüber Ärgern das lohnt sich nicht.

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 11. September 2014, 14:13

Mhm, das kann eigentlich net sein, hab mal nachgesehen, 78er Düse und auch keine 4 Löcher aber der Hobel läuft perfekt.Ist die Konfiguration meiner Freundin.Hast du mal geschaut ob an dem Verbindungsstück zwischen Luftfilter und Vergaser das Loch zu ist ?
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

38

Donnerstag, 11. September 2014, 14:42

Ja schon, er müsste auch ohne Luftfilter laufen aber ich habe hier auch eine Rex da ist das auch so.

Mit neuen Vergaser alles kein Problem aber der alte Vergaser hat irgendein Problem ich habe den schon im Ultraschall gereinigt aber kein Erfolg.

Wenn es so funktioniert ist es doch ok.

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 11. September 2014, 17:20

Das stimmt wohl.Was mich noch stutzig macht ist der Ort des Sls System.komisch gewählt.
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

40

Donnerstag, 11. September 2014, 20:57

Hab heute mal das Klebeband vom Ansaugstutzen abgemacht und neu drauf gemacht. Aber nur zur Häflte und keine 2/3 mehr. Den ersten Kilometer lief der Bock noch etwas schlecht mit Würgen und nur knapp 30. Danach ist er aber losgerannt und hat knapp 50 gebracht. Die neuen Düsen hab ich noch nicht da, aber dafür schon das nächste Problem. Wenn die Telegabel stark einfedert, kracht und knirscht es da. Muß mir morgen mal nen 2ten Mann besorgen, der einfedert, damit ich schauen kann. Hab aber eine gebrochene Feder in Verdacht.
Leute, die Sache mit dem Luffi. Ich habe ja früher viel an Ost- Mopeds, Motorräder und Autos rumgeschraubt, in der heutigen Zeit mehr an Rasenmähern Freischeindern und Aussenbordmotoren. Aber das ein Luftfilter solche Auswirkungen auf das Laufverhatlen hat oder haben soll, ist mir nicht bekannt.
Ich habs schon erlebt, daß ein Vergaser nicht mehr wollte, weil die Kanäle verm. zu waren, dementsprechend sah aber auch die Schwimmerkammer aus, was bei mir nicht der Fall war.

Nachtrag:
Düsen sind angekommen.
Hab eine 88ziger eingebaut und die Luffiöffnung etwa 1/3 verschlossen. Der Bock lief gut und knapp 50. Luffi aufgemach und der Bock lief nur noch knapp 45.
90ziger Düse rein, Bock lief wieder gut, aber beim plötzlichen Gaswegnehmen, blieb er noch etwas auf dem Gas.
88ziger wieder rein und Luffiöffnung wieder verjüngt.
Muß morgen mal das Kaltstartverhalten testetn. War wegen Regenschauer heute nur auf dem Ständer. Allerdings dreht der Motor mit der neuen Düse auf dem Ständer wesentlich höher, als mit der alten 78ziger.
Hab gesehen, das ees die vorderen Federbeine nur komplett gibt. Bekommt man die eigentlich auf, um mal nach der Feder zu schauen.
Wie muß das Ventilspiel sein?
Welches Öl kommt in den Motor.
Welcher Kleber ist für die Verkleidung geeignet?
Schönes Wochenende