Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Baotian Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 9. Dezember 2013, 17:44

1 Roller mehrere Kennzeichen möglich?

Hi eine etwas außergewöhnliche Frage: Kann ich für den selben Roller mehrere Kennzeichen verwenden, die auf unterschiedliche Personen laufen?
Hier der Hintergrund: Ich werde für ca. 6 Monate im Ausland sein und werde hier keinen Wohnsitz mehr haben. Meinen Roller werde ich bei einem Freund abstellen müssen, der vielleicht auch damit fahren möchte.

Hier der Knackpunkt:
Ich habe eine total geile Versicherung bei der DEVK. Wenn ich mind. 2 Jahre unfallfrei mit dem Roller gefahren bin, dann kann ich ein Auto auf ca. 50% versichern. Das werde ich mir nicht entgehen lassen. Theoretisch darf mit meinem jetzigen Kennzeichen jeder herumfahren, allerdings ist der Roller ja auf mich versichert. Und wenn jemand anderes damit einen Unfall baut, kann ich das mit dem günstigen Auto versichern vergessen.
Von daher habe ich die Idee, dass der Freund sich einfach ein Kennzeichen für den Roller holt, dass auf ihn zugelassen ist. Selbst wenn er den Roller dann total kapput fährt, wird das dann ja nicht meiner Versicherung gemeldet, oder? :)

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 13:44

RE: 1 Roller mehrere Kennzeichen möglich?

Das ist eine Sache, die du mit deinem Versicherungsagenten besprechen solltest.

Ich denke aber, dass es durchaus möglich ist, dass du dein KZ "in deinen Tresor legst" und dein Kumpel eine eigene Versicherung abschließt.

Im Falle eines Unfalls wird ja die Nummer des aktuell montierten KZ aufgenommen.


Aber trotzdem: Lasse dich lieber vom "Fachmann" beraten! - Wir können -genau wie du selber- auch nur spekulieren... ;)
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

3

Dienstag, 7. Januar 2014, 23:05

Hi,
darf man fragen was das genau für eine Vereicherung ist??

Hätte nähmlich auch sehr grosses Interresse an dieser Versicherung,würde dann im Februar von der HUK-Coburg zur DEVK wechseln,falls diese Versicherung noch abgeboten wird^^

mfg pearli

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. Januar 2014, 20:04

Hier bittesehr.Habe mal gehört das es wohl nur mit Kasko geht, da ich hier keine Pdf (ganz unten mit den genauen Agb) öffnen kann weissi ch es aber nicht.

http://www.devk.de/produkte/fahrzeuge/moped/index.jsp
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

5

Freitag, 10. Januar 2014, 15:03

Hallo,

ich möchte auch mal meinen Senf dazu geben, auch wenn ich mich, wie meistens dadurch unbeliebt mache.

Wenn es solch eine Versicherung gibt, die solche Rahmenbedingungen anbieten, was ich bezweifle, würde es nur die DEVK Versicherung geben. Denn dann würde jeder Bürger dort sein. Das wäre aus Sicht der Versicherungsgesellschaft ein riesen Plus, aber bei eventuellen Unfällen ja wieder ne andere Sache. Ist ja quasi wie beim Anwalt auch.. ich kann mir ja schlecht nen Anwalt nehmen und einen seiner Mandanten verklagen.. das wäre der sogenannte Interessenkoflikt.. selbiges würde bei einer Versicherung auch sein.

Gehen wir davon aus, das Du Deinen Roller in der Zeit bei einem Kumpel lässt und dieser will mit dem Roller fahren. Schön und gut... dann soll er das. *gg* Aber eben auf deine Versicherung, denn Dein Kennzeichen ( schau dir mal Deinen Versicherungsschein an) ist auf Deinen Roller mit der dazu gehörigen Rahmennummer zugelassen.

Wir spinnen jetzt mal etwas weiter... lach. Nehmen wir an, Dein Kumpel will Deinen Roller nun erneut zulassen, was glaubst Du wohl was bei der Versicherung geschieht? Es wird abgefragt, ob das Fahrzeug bereits zugelassen ist. Und dann? Dein Kumpel wird keine zweite Versicherung bekommen.

Einfach ein anderes Kennzeichen an den Roller machen? Klar, kannst Du machen... sowas nennt man Versicherungsbetrug, sowie fahren ohne Versicherungsschutz...


Aber:

Die Versicherung, die Dir Dein Auto dann auf ca. 50 % zulassen wird, nur weil Du 2 Jahre Unfallfrei mit einem Roller (!!!!!!!!!!) fährst, möchte ich persönlich kennen lernen...

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

6

Samstag, 11. Januar 2014, 13:46

Wieso unbeliebt machen?

Deine Einwände sind schon berechtigt...

Was das KZ betrifft, wird es wohl darauf hinaus laufen, dass er für die Zeit der Abwesenheit die Versicherung ruhen lassen muss:

Entweder wird es so sein, dass der Kumpel für diesen Zeitraum die Versicherung übernehmen oder selber eine neue abschließen muss.

Aber wie ich in meinem ersten Post schon sagte: Es ist das Sicherste, wenn er mit seinem Versicherungsvertreter spricht und sich über diese Sache aufklären lässt, da wir ja keine Versicherungsmenschen sind und daher auch nur spekulieren können, wie die Sache laufen könnte.

---

Was den Einstieg mit dem Auto betrifft:

Das glaube ich auch nicht, dass der selber mit 50% einsteigen wird.

Da spielen Alter, FE-Besitz-Jahre und-und-und mit rein.

Als junger Mensch (unter 24) und Neueinsteiger kommt man m.W. nach selbst dann nicht auf 50%, selbst wenn das Auto als Zweitwagen auf die Eltern zugelassen wäre, da der Fahrer ja unter 24 ist. Auch nicht, wenn Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer ein Elternteil wäre.
(Eigene Erfahrung)

Würde der Wagen aber als Erstwagen zugelassen und läuft über ein Elternteil (Halter und VN die selbe Person) und der jüngste Fahrzeugnutzer ist unter 24, dann kann es sein, dass man auf 50% oder gar darunter kommen könnte.


Aber selbst diese Sachen muss man sich mal von seinem Versicherungsvertreter genauestens erklären lassen!
Zumal es für das Kind interessant wird, wenn es dann später %-e-günstiger eine eigene Versicherung abschließen kann (sozusagen anteilmäßig %-e von dem Elternteil übernehmen kann).
Aber was da alles dran hängt und wie das genau geht, kann wirklich nur ein Versicherungsmensch erklären...

=> Deswegen: Fragt man in einem Forum, bekommt man viele Spekulationen... Aber eine wirklich korrekte Auskunft kann einem nur die jeweilige Versicherung geben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

7

Dienstag, 21. Januar 2014, 11:52

Mich würd jetzt aber interessieren, ob er eine nähere Info für uns hat...

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. Januar 2014, 16:10

Ja, ein Feedback wäre nicht schlecht...
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

9

Montag, 3. Februar 2014, 13:29

Der JulianRomeo muss erstmal lesen lernen. Von daher bedarf es hier keiner weiteren Erläuterung.

Die Informationen über den Schadenfreiheitsrabatt bzgl. Kfz-Versicherung kann man auf der Homepage der DEVK nachlesen. Und es ist genau so, wie Frank schon geschrieben hat: Der Rabatt ist individuell.

Bald ist ein neues Kennzeichen fällig, dann erkündige ich mich bei dem Berater ;)

10

Dienstag, 4. Februar 2014, 16:11

Nun, ich bin des lesens schon mächtig und da mich das ganze auch interessiert, auch wenn ich mit meiner KFZ- Versicherung bereits unter 50 % bin, hab ich mich mal etwas schlau gemacht.

Fakt ist: Man bekommt einen Schadenfreiheitsrabatt.. so weit sind die Ausführungen vom TE korrekt.

Das ich dies angezweifelt habe, sollte aber jedoch kein Grund sein,mit Steinen zu schmeißen...

Wäre ja quasi so, als würde man auch in der Schule her gehen und sagen: wenn du jetzt zwei jahrelang nur einsen auf dem Zeugnis und in jeder Arbeit / Klausur hast, bekommst du als Bonus dein Abitur, ohne was tun zu müssen... aber wie dem auch sei...

Der Schadenfreieheitsrabatt würde die SF2 zufolge haben... sprich 55 % in der KFZ-Versicherung...

Meine Meinung:

Das ist völliger Schwachsinn...

Beispiel:

Bürger macht Führerschein, denkt sich, ein Auto kann ich mir nicht leisten, fahr ich Roller... zwei Jahre lang bei der DEVK und dann meld ich Auto an...alles schön und gut.. aber wo bitte ist die Fahrpraxis?? Verkehrshinderniss, aufgrund nicht genügend Fahrpraxis mit dem Auto... von den Unfällen, die Statistisch gesehen von den meisten Führerscheinneuanfängern und Leuten, die Jahrelang kein Auto gefahren sind, verursacht werden, will ich gar nicht erst anfangen.

Mein Fazit:

Achtung! Ironie an:

Ich werde mein Auto demnächst schön ordentlich Panzern... könnt ja nen DEVK-Versicherungsnehmerum die Ecke kommen...

Ironie aus!

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 4. Februar 2014, 20:09

lach, ich glaube man kommt auf 80 %
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

12

Mittwoch, 5. Februar 2014, 13:03

Zitat

Original von jean
lach, ich glaube man kommt auf 80 %


Ne, tatsächlich ist es so, das man dann auf die SF2, indem fall bei der DEVK auf 55 % eingestuft wird...

aber selbst 80 % ist schon ne Leistung... ich bin damals mit 225 % angefangen als Neuling und hab mich nach 12 Jahren runter auf 45 % gefahren, dies sollte jeder tun, der ein Auto fährt.. nicht solche Lockangebote, wie die DEVK es tut... aber ich bin mir sicher, das es da bestimmt noch irgendwelche anderen Auflagen gibt...

13

Donnerstag, 6. Februar 2014, 16:17

Hi,
also ich habe ja diese Diskusion entfacht also mache ich ihr auch ein ende^^

Rizutto hat recht das ist bei der DEVK wirklich so.
Meine freundin hat heute zwecks Unterlagen für unsere Versicherungen dort angerufen.
Sie hat dann auch gefragt obs mit den Rollerkennzeichen so ist wie Rizutto geschrieben hat.

Die Frau von der Versicherung legte uns kurz in die Warteschleife und hat nachgeschaut.
Als sie wieder dran war,bestätigte sie unsere frage,wenn du 2 Jahre Unfall frei mit deinem Roller fährst.Fahrer über 23 Jahre alt.Kennzeichen von der DEVK.
Dann kannst du bei der DEVK nach 2 Jahren dein Auto auf 55% anmelden.

Wers nicht glaubt muss selbst bei der DEVK anrufen und fragen^^

JulianRomeo.....viel spass beim Auto Panzern *g* :-D

Also ich hole mir Ende diesen Monats mein Nummernschild bei der DEVK ;-)

Danke Rizutto für diesen Thread und deine frage ganz am Anfang^^

mfgpearli

14

Montag, 17. Februar 2014, 17:41

Gern geschehen :)

Ich spare es mir mal auf den erneuten unqualifizierten Beitrag vom JulianRomeo zu antworten.

Ich war heute bei der DEVK und habe mein neues Kennzeichen geholt. Die Gelegenheit habe ich genutzt, um mich zu erkundigen. Wie schon hier festgestellt, kann man auf 55% einsteigen, wenn man über 25 Jahre alt ist und 2 Jahre unfallfrei bei der DEVK versichert war.

Des Weiteren kann man, unabhängig von dem zuvor Genannten, einen Rabatt bekommen je nachdem wie lange man schon einen Führerschein besitzt. Beispiel: Alter >= 25 Jahre und 7 Jahre Führerschein, ohne Unfall, aber zuvor noch kein Auto auf eigenem Namen versichert.
Da würde man mit 75% anfangen können.

Und nun zu der eigentlichen Antwort von der Thread Frage:
Der Typ von der Versicherung hat bei der örtlichen Zentrale angerufen und nachgefragt. Dort wurde ihm gesagt, dass es nicht möglich sei ein Fahrzeug mit mehreren Kennzeichen zu versichern. Eine Begründung konnte jedoch nicht genannt werden. Sie sagten nur, dass die Daten mit dem Straßenverkehrsamt 'abgeglichen' werden würden.

(Ob es zudem illegal ist oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Den Sachverhalt müsste ein Jurist für Verkehrsrecht und ggf. für Vertragsrecht auseinander nehmen).

Für mich persönlich ist es auch nicht von Relevanz. Da mehrere Kennzeichen für einen Roller nicht Möglich sein sollen, bedeutet es für mich nur, dass ich mein Fahrzeug während meines Auslandsaufenthaltes irgendwo unterstellen werde, ohne dass jemand damit fahren kann.

Nafayo

Praktikant

Beiträge: 17

Wohnort: Osnabrücker Land

  • Nachricht senden

15

Freitag, 7. März 2014, 05:57

Hey jungs jetz mal zurückschalten fakta is meine Versicherung macht dat auch und hab mir schon den Bonus verdient un wenn Füherschein bestanden darf isch sogar scho mit 18. bei 70% starten und nix DEVK.

16

Freitag, 7. März 2014, 09:28

Zitat

Original von Nafayo
Hey jungs jetz mal zurückschalten fakta is meine Versicherung macht dat auch und hab mir schon den Bonus verdient un wenn Füherschein bestanden darf isch sogar scho mit 18. bei 70% starten und nix DEVK.


Echt?? Bei welcher Versicherung bist du??

Ich wusste nicht das es sowas gibt, ehrlich nicht... aber meine Beiträge sind sicherlich verständlich...

17

Freitag, 7. März 2014, 10:37

Hallo,

das machen einige Versicherungen, die manchen offen die manchen versteckt. Ziel dieser ganzen Sache ist es díe Leute dazu zu bringen aufzupassen. Ich muss Vorsichtig fahren sonst geht mein Bonus flöten.

Der andere Grund wird sein Bildung zu erreichen. DIe deutschen sind teilweise etwas Wechsel faul wenn Sie sich binden an Banken und Versicherungen.

Früher als ich noch jung war, konnte man bei der Selben Versicherung wo auch die Eltern versichert waren bei 100 oder 120% anfangen. Dieses System ist heute auch bei vielen Vesicherungen noch üblich aber man lernt nicht ich muss Vrsichtig sein sonst geht der Bonus flöten.

Bei der DEVK kannst du auch bei genug bestehenden Verträgen etwas günstiger in die Autoversicherung einsteigen. Wenn du den ACV also dem Automobilclub der DEVK beitrist gibt es auch noch Rabatt.

Bei der Concordia Versicherung gibt es auch sowas aber nur mit einem Jahr Unfallfrei.

Man merkt das ich oft viel Zeit und langeweile habe und Sachen nachschaue die eigentlich kaum jemnden intressieren.
Gruß Redanijax

Nafayo

Praktikant

Beiträge: 17

Wohnort: Osnabrücker Land

  • Nachricht senden

18

Freitag, 7. März 2014, 11:54

Concordia Versicherung

19

Freitag, 7. März 2014, 12:03

Für mich wird es sich nicht lohnen, die Versicherung zu wechseln wegen dem Rabatt...

Ich fahr mit dem Auto bereits auf 44 %...