Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Baotian Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 7. Oktober 2013, 10:00

Muß Zylinder und Kolben tauschen, ABER wie? wer kann mir helfen

Hallo, wollte gestern meinen Roller starten und habe ein klirrendes Geräuch festgestellt. Natürlich gleich wieder aus und einmal so durch gedreht und ein schleifen gehört. Will mal nach schauen ob es an den Ringen liegt Geräusch kommt aus der Richtung , wenn ja auch gleich wie der Zylinder ist. Aber wie und was muß ich abschrauben,beachten. Und wie stelle ich alles wieder ein?
Danke schon mal
Gruß Sascha

GriMoh

Hobby-Schrauber

Beiträge: 91

Wohnort: Voerde

Beruf: Elektrotechnikermeister

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Oktober 2013, 10:03

Selbsthilfe/FAQ

Da findest Du eine Anleitung zum Zylinderwechsel, also auch zum Zerlegen.

Gruss Grischa

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Oktober 2013, 11:48

Ja, manchmal ist es gut, dass wir das Selbsthilfe-FAQ haben und man dort bereits viele Antworten und Anleitungen findet. - Man muss nur mal reinschauen... ;)
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

4

Montag, 7. Oktober 2013, 13:17

So ist das wenn man nicht die Augen auf macht 8).
Kann mir jetzt noch einer verraten in welcher reinfolge die Kolbenringe eingebaut werden? Hoffe ich war nicht schon wieder 8).
Gruß Sascha

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. Oktober 2013, 14:27

Oha, ich bin nicht der Motorexperte... Ich glaube, dass die Antwort auch im Beitrag drinstehen müsste oder aber in den unter Motor verlinkten Reparatur- und Wartungshandbüchern drin stehen sollte. Ansonsten müsstest du mal bei hemty in sein FAQ schauen...

http://www.qmb-shop.de/RHSSUPPORT/catalo…/willkommen.htm
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Oktober 2013, 12:11

Oben komen die zwei Ringe hin.In der Untersten Nut ein Ring der Federring und dann wieder ein Ring.Genauer ist es hier Beschrieben.

http://www.racing-planet.de/montage-4tak…3f8424b90080aac
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

7

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 12:17

So, Zylinder ist runter und neuen Satz bestellt. Der Kolben samt Zylinder sahen nicht gut aus. Das mit den Ringen werde ich sehen wenn die Sachen da sind.
Nun habe ich aber eine Frage zum Einstellen der Ventile. Der eine sagt 0,10, der andere 0,5??? Was ist den nun richtig für Ein-und Auslass??
Danke für eure Hilfe!
Gruß Sascha

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 14:22

nicht 0,5, sondern 0,05... => Die Kommastelle macht den Unterschied!

für den Einlass geben diverse Importeure mal 0,10 und mal 0,05mm an, obwohl es sich um den selben Motor handelt. - Also sind beide Angaben richtig und man muss selber schauen, mit welcher Einstellung am Einlass der Motor besser läuft.

Beim Auslass sind sich die Hersteller aber einig: 0,10mm
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

9

Montag, 14. Oktober 2013, 13:31

Hallo, so Kolben und Zylinder sind drinn. Alles auf Markierung. Neues Öl auch (750ml), Vergaser gereinigt, neuen Ansaugstutzen und Isolator und neue Membrane. Ventile eingestellt. Aber er will nicht anspringen, orgelt nur so dahin. Zündfuken ist da.
Woran kann es noch liegen??
gruß Sascha

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

10

Montag, 14. Oktober 2013, 13:59

Hast du das Ventilspiel im "richtigen" OT eingestellt?

Wenn mich nicht alles täuscht, steht in der Anleitung sinngemäß etwas von: "alle drei Löcher im Kettenrad der Nockenwelle müssen sichtbar sein"

(du wärst nicht der Erste, dem hier ein Fehler unterlaufen wäre... ;))


Hast du auch mal überprüft, ob Sprit in den Vergaser läuft, wenn du startest?

Eventuell versehentlich Sprit- und Unterdruckschlauch verwechselt?

ggf. mit Kicken versuchen...


Batterie voll aufgeladen?


Sollte er mit Kicker recht sicher anspringen und die Batterie voll sein, könnten folgende Probleme vorliegen:

Schlechte Masseverbindungen (ein zusätzliches Massekabel von 2,5-4mm² zwischen Batterie-Minuspol und Motorblock einziehen)

verschlissenes Anlasserrelais (meist eher bei älteren Rollern)
(Kontrolle: überbrücke mal beide dicken Kabel am Anlasserrelais => springt er mit der Überbrückung sicher an, ist das Relais verschlissen)
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

11

Montag, 14. Oktober 2013, 14:24

Hallo, alle 3 Löcher waren zu sehen. Kicken kann ich leider nicht, da ich im moment keinen habe. Schläuche sind alle richtig dran. Mit dem Spritt werde ich mal versuchen, aber so wie ich gesehen habe ist der Filter voll. Batterie muß ich erst wieder voll machen, ist vom vielen orgeln leer. Mit Überbrücken meinst du einfach einen Schraubendreher dazwischen und dann starten?
Gruß Sascha

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 15. Oktober 2013, 20:26

Zitat

Original von Sascha
Mit Überbrücken meinst du einfach einen Schraubendreher dazwischen und dann starten?


Moin Sascha,

genau: er beginnt alleine zu starten, wenn du die beiden dicken Kabel mit einem Schraubendreher überbrückst... ;)
(anstatt, dass die Schaltkontakte im Relais durch den Druck auf den Starterknopf geschlossen werden, um den Kontakt zwischen den dicken Kabeln herzustellen, nimmst du ja den Schraubendreher, um den Schaltvorgang zu "simulieren")
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

13

Freitag, 1. November 2013, 07:22

Welche Makierung hast du am Polrad genommen um die Ventile einzustellen???