Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Baotian Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 1. Dezember 2012, 22:21

Juhu ich habe Sie nund endlich **+ Fragen**

Hallo,

nu haben unsere Roller ihre eigene Wohnung *fg* Nein ich bin nicht durchgeknallt aber ich habe nun endlich die leere Garage bei uns im Haus bekommen.

Für die Roller ist das praktisch, sie stehn nun nicht mehr bei Wind und Wetter draußen und nun kan ich auch bei Regen und Dunkelheit versuchen die Probleme am Roller selber zu beheben. Hab ich keine Lust mehr Tür zu und später weitermachen.

Wie bei mir üblich kommen jetzt auch noch Fragen dazu....

Ich möchte mir jetzt eine kleine Werkstatt zusamenstellen. Daher was brauch man neben dem Üblichen Werkzeug wie Maul & Ringschlussel, Ratsche und Nüsse, Schraubendreher, Baterieladegerät noch so alles ?

Strom bekomme ich bald auch in die Garage.
Gruß Redanijax

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 2. Dezember 2012, 10:46

RE: Juhu ich habe Sie nund endlich **+ Fragen**

Ideal würde sich natürlich eine Motorrad-Hebebühne machen. Sowas könnte man möglicherweise gebraucht oder als Konkursware finden.

Gutes Licht ist das A&O! Es muß ja nicht von der Decke kommen...
ggf 1 oder 2 LED-Fluter mit jeweils mind 10W auf Stativen
(es gingen auch 2 Stk 100W Halogen-Bauscheinwerfer)

Werkzeuge:
Schlagschrauber und Drehmomentenschlüssel
(...obwohl ich bisher nie einen Drehmomentenschlüssel benutzt habe...)
(Schlagschrauber ggf elektrisch und ggf 12V? (12V wäre für unterwgs geeignet, sondt natürlich lieber 240V => ideal mit Drehmomentenvorwahl - Aber lieber eine gute Marke nehmen! - Bei 12V-Gerät natürlich ein gutes 12V-Netzteil mit lockeren 10A oder eine geeignete Auto-Batterie als Stromquelle, die man dann aber mit einem guten ladegerät (z.B. ctek, passend zum Batterie-Typ) ans Netz hängen müßte...)

Klar, das Ladegerät sollte auch für Motorradbatterien geeignet sein... => 4Ah - ca 60Ah

---

ggf Alarmanlage mit Erschütterungssensoren für die Garage? => schreckt im Idealfalle ab, falls jemand das Tor knacken will...
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

3

Sonntag, 2. Dezember 2012, 16:07

Nabend,

ja für Licht ist gesorgt einmal normal von er Decke, dann habe ich einen LED Leutstab und zwei almodische Lampen.

Das Ladegät sollte auch für Roller sein also hatte nie Probleme damit, hab dieses.

Ok den Schlagschrauber hab ich auf die Wunschliste genommen und die Drehmomentschlüssel bekomme ich von einem Bekannten der hat sich neue gekauft.

Ok ich frag jetzt einfach mal so, was habt ihr alles für Werkzeug, Mittelchen oder Geräte für euren Roller ?
Gruß Redanijax

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 2. Dezember 2012, 16:25

!2 V Schlagschrauber Satz,(betreibe ich über die Rollerbatterie) großes Allgemeinwerkzeugsortiment wie Maul Ring Ratschenschlüssel Innensechskantschlüssel verschiedene Hämemr auch gummihammer.die kann man immermal gebrauchten, kleines Brecheisen.Kisten wo man Öle etc lagern kann und halt diverse Ersatzteile.Akkuschrauber da man ja nich immer per Hand schrauben mag.
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. Dezember 2012, 09:59

Zitat

Original von Redanijax
Das Ladegät sollte auch für Roller sein also hatte nie Probleme damit, hab dieses.


Dein PROCHARGER ist von der Funktionalität "annähernd gleich" wie die CTEK-Geräte...

Somit bist du diesbezüglich gut bestückt.
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

6

Montag, 3. Dezember 2012, 11:39

Ganz Vergessen, ne Kaffeemaschine (na ok die noch net aber hab ja Garage am Haus) Im somemr auch gene die Kühlbox , nen Aschenbecher und ganz besonders wichtig - Ne Mülltonne :D
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

7

Montag, 3. Dezember 2012, 17:11

Also ich würde auch noch etwas in Spezialwerkzeug investieren.

Polradabzieher, Blockierwerkzeug, Waldlerhalteschlüssel, Multimeter, usw.

Chelmers

unregistriert

8

Montag, 3. Dezember 2012, 17:50

Zitat

Original von mivibr
Also ich würde auch noch etwas in Spezialwerkzeug investieren.

Polradabzieher, Blockierwerkzeug, Waldlerhalteschlüssel, Multimeter, usw.


Mach mal die Zuverlässigkeit unserer Roller nicht schlechter als sie ist. :D

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

9

Montag, 3. Dezember 2012, 19:59

Naja ok aber ein Multimeter für nen 10er kann nie Schaden ,kann ja auch mal sein das die Fernbedienung es nich tut, dann ganz einfach mal da die Batt messen :D
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

10

Dienstag, 4. Dezember 2012, 14:20

Haben beruhigt :D :D :D

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 4. Dezember 2012, 16:24

Werkbank, Regal und Werkzeugkoffer bzw -Rolli...

Besen, Handfeger, Aufnehmer...

Sägespäne, Altölsammeltank(-Kanister und Sammelbox/-Tonne für ölige Lappen bzw die öligen Sägespäne.

ggf ein Kanonenofen zum heizen, wo man auch einige ölige Sachen wärmebringend verwerten kann... :rolleyes:

Ne jetzt mal im Ernst:
Ein Multimeter ist immer gut zu haben... Man weiß ja nie, wann man es mal benötigt! (Und wenn es dann nicht am Fahrzeug, sondern im Haushalt wäre...)
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 4. Dezember 2012, 19:52

Nen Radio noch, dann hat man imemr schön Musi :)
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

13

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 23:38

So danke ertmal für die ganzen Anregungen.

Ja ein Multimeter fliegt hier auch noch rum, Michi wenn du mit dem Blockierwerkzeug das für die Vario meinst das hab ich auch schon weiss nur nicht gerade wo.

Mülleimer hab ich auch einen für Ölige sachen. Besen und Handfeger sind standart. Dann hab ich gestern noch einen schwarzen Plastikkanister für Benzin geschenkt bekommen. Für Altöl habe ich nur diesen. Einen Ofen habe ich nicht aber für kalte Tage hab ich einen Campingwagen Vorzeltheizer, ist ein einfacher Heizer mit einer Gasflasche, darf nur in belüfteten Räumen verwendet werden.

Ja wegen Arbeitsfläche benutze ich eine Notlösung, in der Gerage standen 2 alte Türen, dadrunter hab ich Steine aufgetürmt und nun dienen die als "Tische" bis ich in der Zeitung mal was zu verschenken oder günstiges finde.

Frank also wenn ich jetzt mal raten müsste dann ist die Sägespäne für Ölflecken gedacht ? oder ?

;-) Also Kühlbox und Kaffeemaschine sind nicht schlecht aber bis zur Wohnng sind es nur 10 Meter :-D

Achso wenn von Euch jemand mal in Melle sein sollte kann er oder sie auch gerne mal auf ein Kaffee vorbei kommen ;-)
Gruß Redanijax

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 06:38

Dann schau ich mal wie weit das is, kann ja mal ne Tour Machen :D
Die Altöl Tonen is genial ,ich nutze imemr zum Öl ablassen eine Dose von diesen Haribo 1kg Packungen :D

Ok ca 250 km is ein bisn viel.Das geht wohl leider net.

Sag mal, kannste mir am We noch die andre Coc schicken ? währe echt kuhl.
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 11:18

Ja, die Sägespäne sollen als Streugut dafür dienen, vorbeigelaufenes Öl aufzusaugen. Natürlich mußt du anschließend noch den Fußboden chemisch reinigen.

Solltest du blanken Beton haben, wäre es vielleicht auch eine Überlegung wert, den Boden mit Fußbodenfarbe oder Flüsigkunststoff zu streichen. Das würde später die Reinigung des Bodens erleichtern, wenn mal was daneben ging. (oft hilft dann schon ein Lappen, um das Öl weg zu bekommen...) ;)
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

16

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 15:36

Ol kommt aus der Erde, also warum sollen wir es nicht der Erde zurückgeben.
NACHHALTIGKEIT eben. :D :D :D

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

17

Freitag, 7. Dezember 2012, 12:32

Nun ja Michi... Öl kommt zwar aus der Erde, aber tief - sehr tief aus der Erde... :D
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

18

Freitag, 7. Dezember 2012, 13:17

Ja macht doch nichts, ich will auf den Weg nach unten nicht aufhalten.

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

19

Samstag, 8. Dezember 2012, 11:57

Das Problem ist nur, dass das ausgekippte Öl sehr lange brauchen würde, um am Ursprungsort wieder anzukommen...

Auch die "unterirdischen Flüsse" sind ein Problem: Öl ist leichter als Wasser... => Also wird das Öl dann immer wieder nach oben gespült...
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

jean

Geselle

Beiträge: 1 738

Wohnort: Deutschland

Beruf: Ja sowas habe ich

  • Nachricht senden

20

Samstag, 8. Dezember 2012, 12:23

Wir bohren ein loch.Dann kan nes ganz einfach nach unten und is schnel lda wo s herkam :D
MfG und viel Erfolg Wünscht Jean

http://www.youtube.com/user/ChinarollerFreunde