Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Baotian Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. August 2012, 12:07

Drucker kaputt

Hallo alle,
hoffe es geht Euch gut?
Mit unserem Urlaub wird es wohl nichts. Urlaub wurde gestrichen :(
Muss jetzt auch noch einiges an Kram erledigen. Will meine Weiterbildung doch machen. Aber wie es so ist wenn man darauf an gewiesen ist, der Drucker sagt gar nichts mehr und wenn er versucht zu drucken, dann kommt nur Müll dabei rum. Könnt ihr mir einen Tipp geben wo ich günstig einen Allrounder bekomme? Im Internet habe ich diese Seite http://www.drucker.de/ gefunden. Aber es gibt so viele! Wie soll man sich da entscheiden? Wäre echt nett wenn ihr nen Tipp für mich hättet. Danke schon mal.
Be Rock! :D

2

Donnerstag, 16. August 2012, 13:30

RE: Drucker kaputt

Ich habe auch gerede einen neuen gekauft, meiner ist ist von EPSON SX235W

Gab es bei Expert für 35€

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

3

Freitag, 17. August 2012, 11:21

RE: Drucker kaputt

Ich nutze seit über 5 Jahren einen brother DCCP-110c.

Ich hatte nach der Garantiezeit ein kleines Problem mit den Ausdrucken und mich deswegen an den Support gewendet, der mir prompt geholfen hat:
Der Drucker hat ein verstecktes Support-Menü, in dem eine "extrem"-Reinigungsfunktion enthalten ist.

Auch beim Gerät der Tochter hat der Support mit Tips weiter geholfen, um das Problem zu beheben. (Hier lag der Drucker nach einem Transport mit dem Auto kopfüber (Schlecht gelagert worden)und ausgelaufene Tinte hat die optischen Sensoren behindert)
Der Drucker ließ sich gut in seine Bauteile zerlegen, gut mechanisch reinigen und auch gut wieder zusammen bauen... (Keine Spezialschrauben)
Sowas nenne ich Wartungsfreundlich...


Bei Epson hatte ich mal Probleme mit dem kundendienst und das sogar im zweiten Jahr kurz vor Ende der Garantiezeit:
Der Scanner hatte Farbprobleme und später fiel die "Lampe" komplett aus.
Ich hätte da trotz Garantie sogar draufzahlen sollen 8o


Seit dem Problem mit Epson bin ich bei brother und mit deren Geräten und Support mehr als zufrieden.
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

4

Samstag, 8. September 2012, 13:59

Also erstmal danke für eure Hilfe. Ich hab mich jetzt auch für einen Brother entschieden und bin bisher sehr zufrieden. Jetzt ergab sich aber direkt eine neue Frage für mich: Und zwar habe ich den Shop www.druckerpatronen.de entdeckt, wo sehr günstige Druckerpatronen angeboten werden. Allerdings sind diese nicht mit original Tinte befüllt. Weil ich mir meinen neuen Drucke natürlich nicht direkt mit sowas kaputt machen will, dachte ich mir, frage ich mal vorher nach möglichen Konsequenzen, wenn man "gefälschte" Tinte verwendet. Kann das denn negative Folgen für den Drucker haben? Oder wird vielleicht die Druckqualität beeinträchtigt?
Be Rock! :D

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 9. September 2012, 11:09

Ehrlich gesagt habe ich bisher nur Original-Tinten verwendet und nie Probleme wegen der Tinten oder Patronen gehabt.

Wie ich schon berichtet hatte, ist durch einen auf dem Kopf liegenden Drucker bei meiner Tochter die Tinte ausgelaufen...
Das waren keine Original-Patronen.

So etwas kenne ich mit den Original-Tinten nicht: Ich kann diese Patronen sogar Kopfüber lagern, ohne dass da etwas ausläuft.
Wie du ja beim Auspacken des Druckers gesehen hast, sind die Originalpatronen sogar leicht vakuumverschweißt in den Folien-Packungen drin gewesen...

---

Die Hersteller lehnen auch gerne Garantieleistungen ab, wenn keine originalen Patronen/Tinten verwendet werden.

Ich werde aber jetzt nach 6 Jahren bei meinem Drucker mit alternativen Tinten beginnen. Dann sehe ich ja, was die Tinten taugen.

Und sollte der Drucker kaputt gehen... => Er hat keine Garantie und neue Drucker bekommt man ja schon "hinterher geworfen"... :rolleyes:
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

6

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 08:50

Lohnt sich Drucker noch?

Servus Terrorkeks.

Willkommen im Club!! Meiner ist auch futsch und das beste: natürlich gab er dann den Geist auf, als ich ihn am nötigsten gebraucht hätte *aufreg*
Meiner war nich mal alt und auch nich günstig.
Muss sagen, ich bin schon länger am nachdenken, ob sich so ein Drucker noch lohnt. Denn ich habe für EINE frabpatrone über 30€ gezahlt.
Will gar nich zusammenrechnen wieviel ich nur für Patronen ausgegeben habe X(
Jetzt frag ich mich, hat sich mal jemand ne ähnliche Frage gstellt, und eventuell präzise ausgerechnet. Also sozusagen Drucker vs. Druckerei?
Würd mich echt mal intressieren, wie ihr des sieht.

Grüße

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 12:21

RE: Lohnt sich Drucker noch?

Hi Dommi,

es kommt auf die Druckaufträge und das Druckvolumen an.

Wenn du z.B. nur "Einzelaufträge" mit sehr geringen Seitenzahlen druckst und davon nicht mehrere Exemplare benötigst, wäre wohl der eigene Drucker besser.

Bei Druckaufträgen mit mehr als 10 identischen Exemplaren, könnte sich schon eine Druckerei rechnen. Aber das muß man individuell erfragen.

Auch muß man die Drucker-Technologien (Tinte, Laser, Gel) mal gegenüber stellen, was dort jeweils die Verbrauchskosten betrifft...
Nach Ablauf der Garantie kann man sogar Alternativ-Tinten verwenden und nochmals Geld sparen.
(ich habe gehört, dass selbst in der Garantiezeit eine Garantieleistung nicht abgelehnt werden kann, wenn man keine Origi-Tinten verwendet hat und der Schaden nicht auf die verwendete Tinte zurück zu führen ist. - k.A., ob es stimmt)

Zumindest rechnet sich heutzutage kein teurer Drucker, der dann auch noch teure Patronen benötigt...

Wer nur sehr wenig druckt:
Tintenstrahler mögen es nicht, wenn sie vom Netz getrennt sind, weil ohne regelmäßige Selbstreinigung die Tinten an den Köpfen eintrocknen kann.
Bleiben sie aber am Netz, verbrauchen sie mit jeder Selbstreinigung Tinte...

Dann muß man auch noch die "Reichweiten" der Tintentanks berücksichtigen: Druckerpatronenkosten durch erreichbare Seitenzahl rechnen und so die Drucker vergleichen.
Dazu dann die Stromkosten im Betrieb, im Standby (hier auch die Zeit berücksichtigen), ganz ohne Stromnetz.

Ich bin z.B. ein "Wenig-Drucker" und würde bei meinen Verbrauchskosten unterm Strich mit einem Farblaser etwas billiger liegen, wenn ich im Tintenstrahler mit Original-Patronen und im Laser mit Original-Tonern rechne.
Refills oder Alternativ-"Patronen" habe ich aber noch nicht verglichen.


Wie gesagt: Das muß jeder individuell für sich selber berechnen...
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

8

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 20:00

Danke dir alter Mann ;) für die ausfürhliche Antwort.
Da ich wirklich recht viel drucke (meine Eltern haben einen kl. Shop und dafür mache ich öfters mal Flyer etc.) würde sich wohl eine Druckerei oder Copyshop echt lohnen.
Nur habe ich von solchen "anscheinend" günstigen Anbietern auch schon oft schlechtes gehört. Schlechte Quali, falscher Druck o.ä.
Da ist dann die Frage wen vertraut man. Habe auch schon nach Seiten mit Erfahrungsberichten gesucht, sowas gibt es ja eigentlich für jeden sch...
aber zu dem Gebiet konnte ich dazu nichts finden.
Und dann denke ich oftmals: selbst ist der Mann und dann weiß man auch wie das Ergbenis ausshiet.

Grüße

9

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 20:56

RE: Lohnt sich Drucker noch?

Hi

Ich denke am Besten ist man hat einen Copyshop um die Ecke - aber das trifft nunmal meistens nur auf Städter zu.
Mir ist mittlerweile der zweite Tintenstrahldrucker kaputt gegangen weil ich einfach zu selten drucke. Zuerst eingestaubt, dann der Einzug defekt, von den Patronen garnicht zu sprechen.
Hab jetzt ne Druckerei gefunden die mir meine Sachen innerhalb von 2-3 Tagen zuschickt und fahre damit ganz gut. Für ganz flotte Sachen hat man ja immer noch Freunde die mehr Geld ausgeben mögen als man selbst kicher...

Melle

10

Freitag, 5. Oktober 2012, 11:10

RE: Lohnt sich Drucker noch?

Aber wenn ich schnell mal was drucken will ist ein Drucker im Haus schon sehr gut.

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

11

Freitag, 5. Oktober 2012, 11:37

Also nach meinen Recherchen scheint man mit einem Farblaser am Besten bedient zu sein, da man den Laser ohne am Stromnetz sein zu müssen stehen lassen kann, ohne dass da etwas eintrocknet. Aber auch die Druckqualitäten kommen mit einer geringeren Auflösung (im Vergleich zur Tintenspritze) oft genau so gut oder Besser zur Geltung, wie ein Hochauflösender Ausdruck eines Tintenstrahlers. (Gut, bei Fotodrucken auf Hochglanz-Papier kommen die laser meist nicht mit)
Auch sind die Laser für größere Druchsachen ideal.

Wenn du aber etliche Flyer (mindestens 25 Stk; meist werden aber für einen Shop garantiert mehr benötigt) drucken willst, ist natürlich eine Druckerei besser. Die meisten Druckereien akzeptieren bereits vorgefertigte Vorlagen in JPG oder PDF.
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling: