Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Baotian Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 22. Juli 2011, 21:23

was hat er denn jetzt??

So, das hat ja nicht lange gedauert fürs erste Problemchen:o( Wenn das immer so ist, sagt mir das bitte jetzt, dann werde ich das blöde Ding gleich los...
Aber hier erst mal das Problem: Wie gesagt, der Roller hat über ein jahr bei Papa im Keller gestanden. So Ansaugstutzen ist Neu, Membrane ist Neu, fuhr ok. Anfang der Woche hat er zum ersten mal gefahren,und Probleme gemacht. wenn ich an der Ampel halte geht er aus, das Hinterrad dreht sich, also vermute ich mal das Standgas ist nicht richtig eingestellt?
So heute fahre ich das blöde Ding, er fährt 50, geht runter auf 10 und dann während der Fahrt aus. Ging mit Kickstarter wieder an, führ bis zur nächsten Kreuzung ging aus und nicht wieder an. Ich also den rest des Weges zur Arbeit geschoben:o( Sobald der Motor wieder kalt war, ging er wieder. Kommt mir so vor, als ob vielleicht was verstopft sein könnte? Ist zum beispiel wenn ich fahre, das er erst garnicht so recht will, und dann plötzlich auf 50 hochhaut, versteht Ihr was ich meine, kann es nicht wirklich anders beschreiben:o( Außerdem riecht er nach längerem fahren nach Benzin, habe aber nix nasses veststellen können...
Hat jemand eine Idee??

Liebe Grüße

Stefanie

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. Juli 2011, 11:10

RE: was hat er denn jetzt??

Hallo Stefanie,

erst einmal vorweg: Ja, die Chinaroller können manchmal Zicken sein und verlangen einige "Streicheleinheiten" (kleine Reparaturen). Aber wenn man sie gut pflegt, dann sind sie doch recht zuverlässig.

Ich denke mal, dass die längere Standzeit diese anfänglichen Probleme verursacht.


Du schreibst, dass das Hinterrad im Stand mitdreht. Ist das Standgas etwa so hoch? (er soll eher tuckern; ca 1800 Umdrehungen im warmen Zustand (nach ca 10 Minuten Warmfahrzeit))
Möglich wäre auch, dass die Kupplung klemmt und nicht richtig trennt. (ggf verklemmte oder schwergängige Kupplungsbacke(n))


Gut, ich bin nun nicht der Super Motorexperte, aber ... Was würde ich jetzt machen?

Ich würde noch einmal den Vergaser reinigen (mit komplett zerlegen und durchblasen). Auch würde ich Augenmerk auf das Schwimmerventil legen:
Wenn es nach Benzin riecht, kann es sein, dass der Vergaser überläuft, weil das Schwimmerventil verklemmt.
Wenn der Vergaser Überläuft, dann läuft der Sprit aus dem kleinen abgewinkelten Schlauch auf den Motorblock. Also müßtest du auf dem Motorblock Ränder erkennen können.

Ich würde bei der Reinigung auch darauf achten, ob ggf Wasser im Schwimmergehäuse sein kann. (setzt sich unterm Benzin ab).
Auch wenn der Roller in der Garage stand: Wenn der Tank nicht völlig leer bzw nur teilweise gefüllt war, können Temperaturschwankungen zu Kondenswasser geführt haben, was ich ggf noch im Tank befinden könnte.

OK, nach der Reinigung müßte der Vergaser eingestellt werden.
(siehe: http://www.qmb-shop.de/RHSSUPPORT/RHSWEB/SITES/gaser.htm => "...einstellen")

Zuvor würde ich aber noch einen Durchflußtest machen:
Kerzenstecker abziehehn, dann den Benzinschlauch am Vergaser abziehen und über ein Glas halten. Nun für einige Sekunden den Anlasser betätigen und schauen, wie stark der Kraftstoff aus dem Schlauch heraus läuft. (im Strahl (ca 1/4...1/2 des Schlauchdurchmessers); darf nicht tröpfeln!)

Ansonsten einmal den Benzinfilter erneuern und auch noch mal nachschauen, ob über dem Benzinhahn ein Sieb im Tank steckt und dieses auch sauber ist.


Und hier noch eine sehr hilfreiche Lektüre aus unserem FAQ: ein Service-Handbuch, was fast alle Arbeiten und Sollwerte am Roller beschreibt (auch wenn es von einem anderen Roller ist, so sind die Werte doch als Richtwerte gleichzusetzen, da die 4T-Roller asiatischer Herkunft technisch fast identisch sind)
=> http://www.roller-zickt.de/rfm/Download-…tsch_FY50QT.pdf

Ich denke, dass die Wartungen und Reparaturen damit deutlich leichter fallen werden.
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

3

Samstag, 23. Juli 2011, 20:23

Hallo, und vielen lieben Dank für Deine ausführliche Antwort, dann werde ich mich morgen mal wieder ans auseinanderbauen machen, ist ja Sonntag:o) Danke auch für den Link:o) Ich werde weiter berichten:o)

Liebe Grüße

Stefanie