Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 4. Juni 2018, 17:39

Urplötzlich ist Schluss

Hallo miteinander!
Ja, heute war urplötzlich Schluss - und das während des Fahrens. Auf freier Strecke ein Geräusch im Kasten und nichts geht mehr, der Motor geht aus und rührt sich nicht mehr.
Ich habe den Variokasten geöffnet und den Starter gedrückt. Der Anlasser hat leicht gezuckt, und das war's dann auch.
Das Zahnrad (Ausrücklager?) welches auf das Ritzel des Antriebs geht lässt sich vor und zurück (5 mm) und auch seitlich bewegen, aber nicht drehen!
Wenn der Motor während der Fahrt ausgeht kann es ja eigentlich nicht am Anlasser liegen? Aber der Anlasser blockiert und ich höre nur das Ticken des Schalters, wenn ich auf den Anlasser drücke.
Habt Ihr eine Idee???
Gruß vacances

2

Dienstag, 12. Juni 2018, 10:45

Moin,
kannst du ein Bild vom Variokasten machen.

Der Motor dreht noch oder ist der evtl. festgelaufen.

3

Dienstag, 12. Juni 2018, 11:17

Schau mal das beigefügte Foto an. Der Kolben hat sich in einer "Kernschmelzug" zerlegt.
Ich habe auf einer ebenen Strecke etwa 55 - 60 laut Tacho draufgehabt, also wohl so echte 45 kmH, als es plötzlich den Knall gegeben hat.
Hast Du bei dem Schadensbild eine Idee, was dafür die Ursache gewesen sein kann?
Zwischenzeitlich habe ich einen neuen Motor drin, weil auch die Kurbelwelle hinüber war.
Gruß Kurt
»vacances« hat folgende Datei angehängt:

4

Dienstag, 12. Juni 2018, 11:31

Ohhhhhh ?( ?( ?( ?( ?( ?(
Verkleidung für Kühlung sind vorhanden?
Evtl. kein Öl?
Auslassventil abgerissen, zumindest ist keins drinnen.
Falsche Einstellung für den Vergaser, zu wenig Benzin, dann wird der Motor sehr heiss.

5

Dienstag, 12. Juni 2018, 16:32

Verkleidung für Kühlung war vorhanden und ausreichend Öl auch. An dem Teil wurde nichts verändert, ist 2 Jahre alt und hat 2330 km auf dem Tacho.
Wenn mit der Bezinzufuhr etwas nicht gestimmt hätte, hätte ich das doch vorher merken müssen, ev. weniger Leistung?