Sie sind nicht angemeldet.

ralph lorenz

Hobby-Schrauber

  • »ralph lorenz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Wohnort: kaiserslautern

Beruf: kraftfahrer KL. CE

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Mai 2015, 10:51

tauris fuego verliert sprit

hallo leute

der 2 jahre alte tauris fuego roller meines kollegen verliert nach dem abstellen benzin.
es tropft aus dem vergaserüberlauf.woran kann das denn liegen?
der roller ist sehr gepflegt und fast wie neu.könnte man das unterdruckventil in betracht ziehen?
was meint ihr denn so?


mfg ralph lorenz :?:
mein chinaböller ist eine verd..... diva X(

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. Mai 2015, 11:08

Dein Kollege sollte mal den Vergaser reinigen. Das Hauptaugenmerk sollte er dabei die auf das Schwimmernadelventil legen: Leichtgängigkeit, 100%-iges Verschließen des Zulaufs
Aber Vorschicht! => Er soll absolut keinen Druck auf den Schwimmer ausüben, weil er sonst das Plättchen verbiegt welches gegen das Schwimmernadelventil drückt. Die Folge wäre, dass das Kraftstoffniveau in der Schimmerkammer zu hoch ist und der Vergaser überläuft. (In dem Falle müsste der Schwimmerstand neu justiert werden) ;)


Wenn der Bock "nur" direkt nach dem ausmachen tropft, wird sicherlich der Sprit auslaufen, der im Schlauch zwischen Tank und Vergaser drin ist.
Tropft es aber ständig, ist zusätzlich der Benzinhahn darauf zu prüfen, ob er schließt. (bei Bedarf erneuern)
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

ralph lorenz

Hobby-Schrauber

  • »ralph lorenz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Wohnort: kaiserslautern

Beruf: kraftfahrer KL. CE

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 17. Mai 2015, 10:15

danke frank für den guten tip.ich habe am ventil den schlauch abgezogen,und es tropfte tüchtig.
kann man das reinigen oder besser ersetzen?

gruss ralph :thumbsup:
mein chinaböller ist eine verd..... diva X(

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Mai 2015, 11:21

Wenn der abgezogene Schlauch "nur" leergelaufen ist, aber danach nichts mehr tropft, dann würde ich das Schwimmernadelventil reinigen.

Tropft es aber permanent aus dem abgezogenen Benzinschlauch, so ist zusätzlich auch noch der Benzinhahn undicht.
Man kann versuchen, den Benzinhahn zu reinigen. Wenn das nichts hilft, sollte er ersetzt werden.


Bedenkt, dass der Schimmer ja den Füllstand in der Schwimmerkammer "steuert", damit dort ständig ein gleichmäßiges Kraftstoffniveau herrscht.
(Also muss das Schwimmernadelventil mal gereinigt werden und vielleicht auch mal geschaut werden, ob vielleicht nicht sogar das "Plättchen" verbogen ist, welches auf das Ventil drückt)


(Du hast eine Mail bekommen)
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

5

Dienstag, 19. Mai 2015, 08:16

Tausche das Unterdruckventil aus, damit bist du auf der sicheren Seite.

Ähnliche Themen