Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Baotian Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 27. Januar 2013, 17:34

Eigenheim

Hallo und guten Abend,
ist zwar eine Laberecke, aber das ist nicht nur einfach ein gelaber, sondern ein Vorhaben, welches wir irgendwann in die Tat umsetzen wollen. Also es geht um den Traum der eigenen 4 Wände. Haben uns da auch schon im Netz mal umgeschaut und sind da auf http://www.fertighäuser.de/ratgeber/einr…taltungselement gestoßen. Kann uns nun mal jemand von Euch 1,2, Tipps geben? Wäre wirklich klasse! Sind über jede Info dankbar! Vg
Be Rock! :D

2

Montag, 28. Januar 2013, 15:11

RE: Eigenheim

Traue keinen den du nicht persönlich kennst. zu Verschenken hat keiner etwas.

Eine Baufirma vor Ort ist immer besser als eine die 1000km weit weg ihren Sitz hat.

Wichtig ist auch genügend Eigenkapital zu haben.

Wi haben es so gemacht:
Ein altes Haus wurde gekauft und nach modernsten Standart gedämmt, neue Fenster,neues Dach, einer Erdwärmepumpe mit Fußodenheizung wurde verbaut, neue Elektrik neue Rohrleitung.

So haben wir aus eine Haus von 1955, eine Haus geschaffen welches sehr günstig in der Anschaffung war, und der Umbau auch keine Millionen verschlungen hat.

3

Freitag, 1. Februar 2013, 18:44

Also von einem Fertighaus wäre ich persönlich nicht so angetan, denn man will doch immer auch etwas ganz persönliches haben. Wenn ich dir einen Tipp geben darf, dann schaue doch einfach mal unter http://www.architektenscout.eu , dort kannst Du dir einen guten Architekten suchen, der dann dein Traumhaus plant.

Beste Grüße

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. Februar 2013, 12:13

Fertighäuser schön und gut... Aber nur, wenn bei der inneren Raumaufteilung die eigenen Wünsche bei der Planung berücksichtigt werden und/oder später auch Umbauten wie z.B. "Wände verschieben", "Wände komplett rausnehmen" oder "zusätzliche Wände setzen" möglich sind.

=> Die Anforderungen an die Raumaufteilung verändern sich mit der Zeit... => Kleinkinder, große Kinder, Kinder aus dem Haus...
...und man wird ja auch älter, wo irgendwann das Treppensteigen Probleme bereitet... (Klar, es gibt Treppenlifte usw.)

Es gibt vieles zu berücksichtigen, wenn man seine eigenen 4 Wände kauft!
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

5

Montag, 4. Februar 2013, 10:27

Aber man kann nicht an alles denken.
ich könnte jetzt auch schon wieder etwas verändern.
Ich glaube du könntest 20 Häuser bauen, und selbst dann wirst du immer noch etwas finden was besser sein könnte.

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Februar 2013, 11:53

Ja, das ist immer so. Deswegen denke ich, dass ein Haus ideal wäre, was nur die Außenwände hat und wo man im Baukasten-System selber die Innenwände setzen kann. (ähnlich einem Hallenbau).

Klar, die Grundversorgungsanschlüsse (Gas, Wasser Sch***, Heizung) liegen dann nun mal "in einer Ecke", aber die anderen Bereiche wären frei "verschiebbar"...
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Februar 2013, 11:09

Lach nicht! Es gibt wirklich "LEGO"-Bausätze (System-Steck-Bausätze), um ein Eigenheim hochzuziehen...

Zuerst ziehst du die Wände mit Styropor-"Bausteinen" hoch und verfüllst die Hohlräume mit Beton.

Und dann gibt es ja noch die "Panel"-Bauweise, wo nur die Wände zusammengesteckt werden und alle Versorgungsleitungen damit verbunden sind... (also ich wieß nicht, wie sicher diese Verbindungen sind...)
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

9

Dienstag, 5. Februar 2013, 15:12

Ja das habe ich auch schon einmal gesehen. Hohlwände haben immer die blöde Eingenschaft das man nicht richtig was dranne fest bekommt X(

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 6. Februar 2013, 14:18

...außer du bohrst bis zum Beton-Kern oder du verkleidest die Wände mit Gipskarton...


Warum ist eigentlich noch keiner auf die Idee gekommen, "Beton-Legosteine" zu entwickeln, die dann nur durch Steck-Zapfen verbunden/arritiert werden?

(Vielleicht deswegen, weil sonst jemand auf die Idee kommt, daraus Autos oder "Stra Wars" nachzubauen??? :rolleyes: :D)
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

11

Mittwoch, 6. Februar 2013, 15:48

Nur beton ist blöd, es müsste eine Isolierschicht vorhanden sein.

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 7. Februar 2013, 12:30

Die kannst du doch nachträglich anbringen... Da gibt es doch viele Arten der Isolierungsmaterialien und-Techniken...

...oder du baust ein Blockhaus... :rolleyes:
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

Ömme

Praktikant

Beiträge: 6

Wohnort: bei Heidelberg

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 10. März 2013, 14:52

Ich persönlich finde Fertighaus auch eine gute Lösung. Ich würde vorher aber eine Keller mauern und dann das Haus draufsetzen lassen. Bei der Auswahl der Firma ist es wichtig darauf zu achten, welche Firma nicht extra abkassiert, wenn man Änderungen will. Oft ist der Hauspreis an sich ganz niedrig und soabald man eine Wand verschieben will, zahlt man Unsummen.

OldMan

Moderator

Beiträge: 6 931

Wohnort: PCH

Beruf: EU-Rentner

  • Nachricht senden

14

Montag, 11. März 2013, 11:12

Deswegen sage ich ja, dass ein "Hallenbau" die ideale Lösung wäre: Hier kann ich die inneren Wände frei Verschieben, weglassen oder zusätzliche Wände einziehen, ohne die Staik des Hauses negativ zu beeinflussen...

Fragt sich nachher nur, was für Wände ich innen ziehe... (Trockenbau oder gemauert)

Keller? - Hm, das sollte man je nach Standort(bedingungen) entscheiden.
Zwar mag eine (Teil-)Unterkellerung gewisse Vorteile haben, aber manchmal können sie halt auch nachteilig sein. (Wirtschafts-/Lagerräume und/oder Garage müssen nicht unbedingt in den Keller verbannt werden)
.
Gruß Frank

___________________________________________________________________________________

:?: Was ist Elektrizität? :?:

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

:!:
DAS ist Elektrizität! :!:
:whistling:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher